Start Work Weltpremiere des neuen Škoda Fabia im DOX

Weltpremiere des neuen Škoda Fabia im DOX

Der neue Škoda Fabia hat Dienstagabend mit einer dynamischen Show im Zentrum für zeitgenössische Kunst DOX in Prag seine Weltpremiere gefeiert. Škoda Fans sowie Journalisten aus der ganzen Welt waren per Stream dabei, als Škoda Auto Vorstandsvorsitzender Thomas Schäfer die vierte Generation des Kleinwagens erstmals der Öffentlichkeit präsentierte.

Der virtuelle Pavillon bleibt auch weiterhin geöffnet. Unter skoda-virtual-event.com stehen eine Aufzeichnung der Weltpremiere und zahlreiche Videos zur Verfügung. Dafür wurde das über der Terrasse schwebende Luftschiff zum Kino. Außerdem kann der neue Fabia im Showroom in 360-Grad-Ansichten betrachtet werden (mehr lesen zum Projekt).

User haben auch die Gelegenheit, die verschiedenen Bereiche im DOX zu erkunden. So können sie beispielsweise auf der sogenannten „Next Level“-Dachterrasse einen Chatroom besuchen, in dem Škoda Designer den Look des neuen Fabia beschreiben.

Das über der Terrasse schwebende Luftschiff wird zum Kino. Hier stehen Videos zur Entwicklung, zum Design und zur Erprobung des neuen Fabia zur Verfügung. Im Showroom können Gäste den Kleinwagen aus allen Perspektiven betrachten.

Tape-Art im DOX

Ein Video wirft außerdem einen detaillierten Blick hinter die Kulissen und zeigt die Arbeiten im Vorfeld der digitalen Weltpremiere. Die Kulisse bildete das DOX im Prager Stadtteil Holešovice. Das komplette Gebäude wurde aufwendig digitalisiert, sodass sich die User im DOX auch virtuell so frei bewegen können, als wären sie mitten im Geschehen. Die in Prag entstandenen Fahrszenen für Einspielfilme ergänzen Passagen, die mittels Computer Generated Imagery (CGI) sowie mit Virtual und Augmented Reality produziert wurden.

Das kreative Konzept der virtuellen Weltpremiere soll eine Brücke zwischen dem digitalen Zeitalter, der tschechischen Kultur und Kunstbewegungen wie dem Surrealismus und dem tschechischen Kubismus schlagen, die auch die Architektur des DOX maßgeblich geprägt haben. Tape-Art-Künstler hatten etwa einen neuen Fabia „getarnt“ und viele Wände im DOX kunstvoll beklebt, beispielsweise mit markanten Prager Bauwerken wie der Karlsbrücke, dem Tanzenden Haus und dem Fernsehturm Žižkov. Auf diese Weise entstand ein Art Walk durch das virtuelle Gebäude. In der „Art Lounge“ des virtuellen Pavillons platzierten die Künstler den Claim des neuen Fabia an der Wand: „Everything you need and a little bit more“.

Mehr lesen über Weltpremieren von Skoda.