Start Work Lunatx krönt Sportspektakel mit Effekttechnologie

Lunatx krönt Sportspektakel mit Effekttechnologie

Maßstäbe hat die Deutsche Eishockey Liga beim 2. DEL Winter Game am 10. Januar 2015 in der Düsseldorfer Esprit Arena gesetzt. Zu dem Ligaspiel im Stadion zwischen der Düsseldorfer EG und den Kölner Haien waren mehr als 50.000 Zuschauer gekommen – nach Angaben der DEL die Benchmark und der Spitzenwert für ein europäisches Ligaspiel. Das traditionelle, rheinische Derby wurde dabei aufwendig mit einem hochkarätigen Entertainmentprogramm wie beispielsweise mit einem Gig der Band Mando Diao sowie umfangreichem Einsatz von Medientechnik realisiert. Lunatx, spezialisierter Anbieter von Effekttechnik, krönte den Event zusätzlich noch mit einer fein ausbalancierten Showinszenierung. 

Im Auftrag der Winter Game Veranstaltungsgesellschaft mbH und in Kooperation mit der Agentur das eventwerk war Lunatx bei der Mega-Veranstaltung vor Ort. Unter der Kreativ- und Produktionsleitung von Frank Lohse und Bodo Traub orchestrierte das insgesamt sechs Mann starke Lunatx-Team an diesem Tag die Effekttechnik, beginnend mit dem Einlauf der Heimmannschaft, der Düsseldorfer EG. Hierbei wurde der Spielertunnel ins Stadion, aufmerksamkeitswirksam ausgeleuchtet, beim Einmarsch des Teams in einen dichten CO2 Nebel getaucht, um einen ersten Spannungsmoment zu erzeugen.

Beim Veranstaltungsbeginn und beim Abschluss war dann die pyrotechnische Expertise von Lunatx gefragt. Für das Opening kreierten die Techniker des Düsseldorfer Unternehmens einen Mix aus optischem und akustischem Effekt: Jeweils von den Eckpositionen der auf dem Stadionrasen positionierten Spielfläche abgeschossen, wurde ein Blitzknall-Effekt mit einer Salve aus Mines kombiniert. Den Abschluss des Sportevents markierte Lunatx mit einer auf den Punkt getakteten, vierminütigen Pyroshow, die maßgeschneidert im Wechselspiel mit dem Showlicht choreografiert wurde und die Esprit Arena in ein Meer aus Farben tauchte. Die besondere Anforderung hierbei: In eineinhalb Minuten nach Ende des Spiels mussten die Spezialisten von Lunatx in Höchstgeschwindigkeit die Spielfläche für die abschließende Show präparieren. Dabei galt es, die fünf zentralen Abschusspositionen innerhalb des kleinen Zeitfensters einzumessen und punktgenau aufzustellen.

An Material setzte Lunatx für das DEL Winter Game im Bereich Nebeleffekttechnik auf ein Produkt aus eigener Entwicklung – fünf am Spielertunnel positionierte LX CO2 Jets kamen hier zum Einsatz. Im Umkreis der Eishockeyfläche wurden 30 Abschussrampen aufgebaut, auf dem Spielfeld an sich wurden dann noch einmal fünf Abschussbases positioniert.

Info: www.lunatx.de

Effektfeuerwerk beim DEL Winter Game (Fotos: Christoph Maier)