Start Work Mutabor begleitet Brand-Transformation von GEA

Mutabor begleitet Brand-Transformation von GEA

494

Mutabor verantwortet den Brand Refresh des international tätigen Technologiekonzerns GEA. Am 3. März wurde dieser im Rahmen der GEA-Bilanzpressekonferenz erstmalig für die breite Öffentlichkeit sichtbar. Die Hamburger Design- und Markenberatung hatte sich den Etat im Juni 2021 in einem Pitch gesichert. Der GEA Brand Refresh umfasst das Erleben der Marke an allen relevanten Kontaktpunkten. Der Fokus liegt auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Strategische Aufgabe war es zunächst, eine Brand Story passend zum Unternehmenszweck „Engineering for a better world“ zu entwickeln, um so eine solide Basis für die Transformation der Marke GEA zu schaffen. Im Ergebnis entstand ein Brand Refresh inklusive einer Weiterentwicklung des Corporate Designs für den weltweit agierenden Systemanbieter der Nahrungsmittel, Getränke- und Pharmaindustrie.

Das aufgefrischte Corporate Design prägte den visuellen Auftritt der GEA Bilanzpressekonferenz am 3. März und wurde zeitgleich auf der GEA-Website und in den sozialen Medien live geschaltet. Auch der Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens erscheinen bereits im neuen Look. Das neue Designsystem wurde vor allem für digitale Touchpoints optimiert. Das gilt insbesondere für das überarbeitete Logo, kontrastreiche Farben, Icons und das neue Schriftbild.

Die Treiber im Branding Business heißen Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Differenzierung, Purpose und Employer Branding. „Das Ziel von Unternehmen sollte immer sein, sich mit den beiden Treibern Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowohl prozessual wie auch inhaltlich zu verbinden und so Arbeitsweisen, Inhalte und Assets fit für die Zukunft zu machen“, erläutert Johannes Plass, Mutabor Co-Gründer und CEO, die strategische Herangehensweise.

In dieser Transformation kann „Marke“ eine übergreifende Funktion übernehmen und unterschiedlichste Transformationsprozesse bündeln.

Seit 2020 arbeitet die Hamburger Agentur Mutabor nach dem Prinzip des „Society Centered Designs“. In diesem Zusammenhang konzentriert sich Mutabor verstärkt auf Kund:innen, die zu dieser Strategie passen. Die Anlagen, Prozesse und Komponenten von GEA tragen weltweit dazu bei, etwa den CO2-Ausstoß, den Einsatz von Plastik und Lebensmittelabfall in der Produktion erheblich zu reduzieren. GEA ist im deutschen MDAX und im Stoxx Europe 600 Index notiert und gehört zudem zu den Unternehmen, aus denen sich die Nachhaltigkeitsindizes DAX 50 ESG und MSCI Global Sustainability zusammensetzen.