Start Work Fairnet beginnt mit Aufbauten für die EinheitsExpo

Fairnet beginnt mit Aufbauten für die EinheitsExpo

112

Mit der Anlieferung der ersten Materialien begann in dieser Woche der Aufbau der Eventlogistik für die EinheitsExpo in Halle (Saale). Im öffentlichen Raum der Innenstadt werden sich vom 18. September bis 3. Oktober 2021 die Gastgeber Sachsen-Anhalt und die Stadt Halle (Saale), die Bundesländer, die Verfassungsorgane sowie die vier so genannten Zipfelgemeinden präsentieren. Die stille Präsentation ist zentraler Bestandteil der Feierlichkeiten zum 31. Tag der Deutschen Einheit.

Die Feierlichkeiten stehen dieses Jahr unter dem Motto „Gemeinsam Zukunft formen“ und werden im Rahmen der Bundesratspräsidentschaft vom Land Sachsen-Anhalt ausgerichtet. Fairnet hatte nach europaweiter Ausschreibung den Zuschlag für die Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung der EinheitsExpo erhalten.

(Logo: Land Sachsen-Anhalt)
(Logo: Land Sachsen-Anhalt)

Herzstück der Präsentationen sind 34 gläserne Eventcubes, die entlang eines 4,5 Kilometer langen Rundweges in der Stadt verteilt sind. Die Gestaltung der Cubes obliegt den Bundesländern, die sich außerdem bildstark auf Stelen präsentieren. Entlang des Rundweges wird es zudem neun Themeninseln geben, auf denen es beispielsweise um Nachhaltigkeit, Kultur, Wissenschaft, „Made in Germany“ und Digitalisierung geht.

Ein Wegeleit- und Infosystem wird mittels der mit Bannern bespannten Traversentürme installiert, so dass sich im Stadtgebiet insgesamt 97 unterschiedliche große Stelen finden werden. Sie dienen zugleich der räumlichen Orientierung und als Bindeglied zwischen den einzelnen Ausstellungsorten. Auf 48 kleinen Pop-Up-Bühnen entlang des Rundwegs werden Künstler auftreten und mit Musik aller Genres, Comedy, Live-Shows und Redebeiträgen unterhalten. In den Rundgang eingebettet sind drei Kunstinstallationen, gestaltet von regionalen Künstlern. Die Grundkonstruktionen resultieren aus der Idee, Viereck, Dreieck und Kreis aus der historischen Formensprache des Bauhauses in die Dreidimensionalität zu übersetzen.