Start Work Simple inszeniert Besuchererlebnis „ Chocolarium“

Simple inszeniert Besuchererlebnis „ Chocolarium“

148

Die Kölner Agentur Simple hat für den Schweizer Schokoladenhersteller Maestrani ein neues Markenerlebnis geschaffen. Das Chocolarium eröffnet am 1. April in der Nähe von St. Gallen auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern. 

Vier Jahre lang hatte ein interdisziplinäres Team von Simple an der Entwicklung und Realisierung der Brand Story und der Szenografie gearbeitet. Als Generalunternehmer sorgte die Agentur für Kommunikation im Raum auch für eine ganzheitliche Umsetzung des Erlebnisrundgangs. 

Ziele der Neuinszenierung waren die Schaffung eines emotionalen Markenerlebnisses, die Erhöhung der Besucherzahlen am Standort, sowie die gleichwertige Darstellung der drei Marken Minor, Munz und Maestrani als Markenfamilie. Markus Vettiger, CEO von Maestrani: „Die Idee des Glücks war ein genialer Einfall, der perfekt zu Maestrani passt. Denn schon Gründer Aquelino Maestrani sagte 1852, dass derjenige wahre Schönheit und Glück erkenne, der die Welt mit den Augen eines Schokoladenliebhabers betrachte. Wir haben die Agentur Simple aufgrund ihres ganzheitlichen Ansatzes, der fundierten inhaltlichen und gestalterischen, als auch ihrer wirtschaftlichen Kompetenz engagiert. Dies hat uns als Kunde eine besonders gewinnbringende und professionelle Zusammenarbeit auf Augenhöhe ermöglicht – mit außergewöhnlichem Ergebnis.“ 

In Maestrani’s Chocolarium soll der Besucher auf spielerisch-humorvolle Weise und mit allen Sinnen das Thema „Schokolade“ erleben. Zu Beginn läuft ein Film, in dem ein Glücksforscher die Frage nach dem Glück erörtert. Der anschließende Rundgang führt vom Rohstoffraum durch eine „Glücksschleuse“ in das „Glückslabor“, in dem der Besucher ein in die Farb- und Erlebniswelten der Schokolade eintauchen soll. Mal scheint ihm die Schokolade auf den Kopf zu tropfen, mal fühlt er sich selbst wie eingehüllt in Goldpapier. Er lauscht dem Soundtrack der Schweizer Milchkühe aus einem Kuhglockenglückwunschbrunnen und erlebt interaktiv wie ein Lächeln Glücksgefühle weckt. Diese Erlebnisse werden verstärkt durch eine eigens für das Chocolarium komponierte Musik – eingespielt vom Zürcher Kammerorchester – und spezielle Audio Guides mit 3-D-Sound. 

Das Highlight für die kleinen Besucher ist eine eigene Kinderspur, die sie auf Sichthöhe durch die Ausstellung führt. Die schweizerische Kinderbuchfigur „Globi“ hilft ihnen beim Entdecken versteckter Guckrohre, interaktiver Spiele und kurzer Hörstücke. Zum Abschluss ermöglicht eine gläserne Galerie den Besuch der Schokoladen-produktion. Ein integrierter Zeitstrahl nimmt den Besucher mit auf eine Reise durch die Jahrhunderte der Glücks-, Kakao- und Schokoladengeschichte. 

Andreas Salsamendi, Geschäftsführer von Simple und gebürtiger Luzerner: „Entscheidend ist, die richtigen inhaltlichen Fragen zu stellen, die Vielfalt und Kreativität des Teams mit unterschiedlichsten Kompetenzen zu nutzen und die richtige Mischung aus digitalen und haptischen Elementen zu finden.“

 

Info: www.simple.de

 

Simple inszeniert Besuchererlebnis „ Chocolarium“ (Fotos: Simple)