Start Work Wohnmobilhersteller präsentiert neues Modell am Wolfgangsee

Wohnmobilhersteller präsentiert neues Modell am Wolfgangsee

468

Die Vorstellung des neuen Premium-Liners Flair vom Wohnmobilhersteller Niesmann+Bischoff ist im scalaria eventresort am Wolfgangsee über die Bühne gegangen. Eventdesigner Thomas Hödlmoser wurde mit der Konzeption und medientechnischen Umsetzung der Weltpremiere beauftragt. Pixera Medienserversysteme kamen dabei zum Einsatz.

Mehr als 250 internationale Gäste waren am 7. Juli 2022 im scalaria eventresort am Wolfgangsee bei dem Präsentationsevent vor Ort. Dabei ist das Venue aufgrund der vorhandenen Veranstaltungsinfrastruktur und der Lage bereits seit mehreren Jahren Anlaufpunkt für Niesmann+Bischoff, wenn es um die Präsentationen neuer Modelle geht.

„Das Wichtigste bei diesem Event war es, die Philosophie, den Spirit und den hohen Anspruch, den die Firma N+B in Sachen Design, Geradlinigkeit und Minimalismus setzt, bei der Präsentation sicht- und erfahrbar zu machen. Es sollte ein elegantes Design entwickelt werden, welches auf keinen Fall aufdringlich wirken und dennoch genug Fläche für Content bieten sollte“, erklärt Hödlmoser.

Um dem Anspruch technischer Innovation gerecht zu werden, sollte das neue Modell nicht einfach im Rahmen einer klassischen „Click-Präsentation“ vorgestellt werden. Kooperativ wurde ein Konzept entwickelt, bei dem das gesamte Interieur und Exterieur des Flair via Tablets per „swipe and slide“ präsentiert wurde.

Die Verlässlichkeit des Set-ups war vor dem Hintergrund einer flüssigen Veranstaltungsdramaturgie wichtig, wie Thomas Hödlmoser erklärt: „Du übergibst das Tablet kurz vor der Show und musst dich darauf verlassen, dass dich kein Teil deines Set-ups im Stich lässt, da ja wirklich das Gefühl der „Haptik“ des Tablets 1:1 auf die überdimensionale 4K Leinwand übertragen werden sollte.“

Eine Kernkomponente der Präsentation des Flair war das preisgekrönte Next-Gen Medienserversystem Pixera aus dem Hause AV Stumpfl. „Es gelang uns, eine ultraschnelle Verbindung zwischen Tablet und Medienserver herzustellen. Jede Eingabe am Gerät, jeder Effekt, jede Modelldrehung et cetera konnte so perfekt in Ultra High Definition dargestellt werden. Einfach so, als ob das Tablet abgefilmt wird. Das Pixers System mit seiner Möglichkeit, 4K Quellen fast latenzfrei zu capturen, war von der ersten Sekunde an der perfekte Begleiter.“

Im Indoor- und Outdoorbereich kam im Verbund mit GrandMA2 Lichtkonsolen jeweils ein Pixera two Quad Medienserversystem zum Einsatz. Die technische Ausstattung des scalaria umfasste unter anderem einen hochwertigen 4K Panasonic-Projektor mit 32.000 ANSI Lumen, der für die Realisierung der zentralen und relativ großen Rückprojektion verwendet wurde. Zusätzliche Panasonic Projektoren wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Panasonic Vertriebspartner AV-Professional in Wien zugemietet, um die Bespielung der weiteren Projektionsflächen zu ermöglichen.

Anzeige: Mit maßgeschneiderten Lösungen von Riedel Communications lassen sich selbst komplexesten Produktionen und Veranstaltungen realisieren

„Die Audiosignale wurden über Dante Virtual Soundcards in Pixera in das bestehende Dante Netzwerk des scalaria eingepflegt. Ebenfalls ein Feature, welches ich wirklich sehr schätze, insbesondere wenn In- und Outdoorshows fließend ineinander übergreifen“, meint Hödlmoser.