Start Work Mediaplus und Eurosport bringen Grand-Slam-Feeling in den Münchner Flughafen

Mediaplus und Eurosport bringen Grand-Slam-Feeling in den Münchner Flughafen

Unter dem Claim „Enter the Match“ haben Mediaplus und Eurosport die Roland-Garros French Open für alle Tennisfans an den Münchner Flughafen geholt. Vom 22. bis zum 29. Mai wurde ein interaktives Tennismatch auf einem über 100 m² großen Spielfeld inszeniert, das die Flughafengäste betreten konnten. Mittels eines Mobile Games wurden sie Teil des Tennisspiels und hatten die Chance, einen exklusiven Zugang für den Eurosport Player zu gewinnen. Flankiert wurde die Video-Installation mit OOH-Flächen am gesamten Flughafen.

 

Links und rechts des über 100 m² großen Spielfeldes befanden sich jeweils drei über zwei Meter große digitale Stelen, die das Match zweier Tennisspieler visuell und akustisch abbildeten. Die beiden Akteure bewegten sich gegenüber voneinander zwischen der jeweils ersten und dritten Stele hin und her und spielten einen Punkt aus. Die Passanten standen somit – getreu dem Motto der Initiative „Enter the Match“ – mitten auf dem Spielfeld und konnten jeden Ballwechsel hautnah miterleben.

Jochen Lenhard, Geschäftsführer Mediaplus München: „Indem wir die Aufnahmen der Tennisspieler gesplittet haben und die Reisenden zwischen den Protagonisten hindurchgehen können, machen wir das umfassende digitale Angebot von Eurosport sowie den Claim ‚Enter the Match‘ direkt erlebbar. Diese innovative Art der Stelennutzung ist einzigartig.“

Mittels eines QR-Codes bestand für die Passanten außerdem die Möglichkeit, direkt vor Ort auf der Microsite www.enterthematch.de ein Mobile Game auf dem eigenen Smartphone zu spielen. Alle, die es in dem Spiel schafften, den vorgeführten Ballwechsel zwischen den Spielern auf einem Nummernfeld korrekt nachzutippen, gewannen einen Free-Pass für den Eurosport Player, das digitale Live- und On-demand-Angebot von Eurosport.

 

Info: www.discovery.com

 

Mediaplus und Eurosport bringen Grand-Slam-Feeling in den Münchner Flughafen (Foto: Mediaplus)