Start Work Szenografieplattform Raumwelten startet am 12. November

Szenografieplattform Raumwelten startet am 12. November

Ludwigsburg wird vom 12. bis 14. November 2015 wieder zum weltweiten Schauplatz für die neuesten Entwicklungen für Architektur und Medien im Raum. Raumwelten, der Kongress für Raum- und Markeninszenierung, ermöglicht den direkten fachlichen Austausch mit weltweit agierenden Spitzenunternehmen und den Experten der Branche.

Passend für die Zielgruppen – Unternehmer, Gestalter, Architekten, Kunstschaffende, aber auch Studenten und das interessierte Publikum – setzt sich die Veranstaltung aus vier Modulen zusammen: Business, Art & Research, Talent und Public. Diese Aufteilung bildet die Vielfalt der Disziplinen Szenografie und Kommunikation im Raum ab.

Raumwelten Business (Donnerstag, 12. November) steht in diesem Jahr unter dem Motto Digitale und reale Räume – Wieso braucht man heute Showrooms und Messen? Raumwelten Art&Research (Freitag, 13. November 2015) behandelt in den drei Panels Handelswelten – Von der Inszenierung von Räumen, Edutain me! Neue Lernwelten zwischen Irrsinn und Scharfsinn sowie Welten bauen! Immersive Umgebungen drei Themenwelten zur angewandten Kommunikation im Raum.

Raumwelten Talent fokussiert die Förderung des Nachwuchses. In Zusammenarbeit mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, der Hochschule für TechniStuttgart, der Akademie für Darstellende Kunst Ludwigsburg und der Filmakademie Baden-Württemberg lädt Raumwelten nationale und internationale Hochschulen ein, ihre Philosophie und ihren Curriculum sowie herausragende studentische Projekte vorzustellen.

Raumwelten Public bringt in öffentlichen Veranstaltungen das neuartige Thema von Szenografie und Kommunikation im Raum einem breiteren Publikum näher und macht es erlebbar. Dies erfolgt durch Theateraufführungen, Media Performances, Installationen, Ausstellungen sowie Aktionen im öffentlichen Raum.

Info: www.raum-welten.de

Pavillon Raumwelten (Foto: Sebastian Schott)