Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Telefon- und Videokonferenzen mit dem Konftel 800

Konftel bringt eine neue Generation von Geräten für Video- und Telefonkonferenzen auf den Markt. Das hybride Konferenztelefon (SIP/USB/Bluetooth) Konftel 800 erfüllt nicht nur die Anforderungen, die durch die schnelle Migration zu VoIP-Plattformen entstehen – es berücksichtigt auch das Wachstum im Bereich Huddle Rooms, in dem vordergründig Verbindungen über USB eingesetzt werden.

„Wir sind stets darauf bedacht, mehrere Verbindungsoptionen anzubieten, um sicherzustellen, dass unsere Kunden flexible und komfortable Lösungen erhalten. Das Konftel 800 ist einfach der nächste Schritt auf diesem Weg“, sagt Torbjörn Karlsson, Product Manager bei Konftel.

Das Konftel 800 ist eine Plattform mit einer neuen Generation von Hardware, Software und Klangtechnologie. Die neue Plattform bietet zahlreiche Features. Die eigene OmniSound-Klangtechnologie von Konftel mit Vollduplex sowie Echo- und Rauschunterdrückung wurde um die Funktionalitäten Beamforming und digitale Mikrofone ergänzt.

„Nutzer sollen sich nie hin zum Konferenztelefon neigen müssen, um gehört zu werden oder andere Teilnehmer besser zu verstehen. Ein entspannter und natürlicher Gesprächsaustausch ist für effektive Konferenzen schließlich entscheidend. Die Beamforming-Technologie bietet zudem größeren Freiraum, um sich im Raum zu bewegen und beispielsweise zum Whiteboard zu gehen, ohne an Klangqualität einzubüßen“, erklärt Torbjörn Karlsson, Product Manager bei Konftel.

Konftel 800 kombiniert drei digitale Mikrofone, die Stimmen von bis zu 20 Konferenzteilnehmern erfassen. Bei größeren Anwendungen und Räumen von bis zu 70 qm kann der Aufnahmebereich anhand von ein oder zwei digitalen smarten Mikrofonen von Konftel erweitert werden. Diese verfügen über eine integrierte Echo- und Rauschunterdrückung und unterstützen Beamforming.

Für höhere Lautstärken und Konferenzräume von bis zu 90 qm kann eine Daisy-Chain-Funktion der Plattform genutzt werden. Bis zu drei Konftel 800-Einheiten können in einer Kette verbunden werden, wobei eine davon die Haupteinheit bildet und zwei als digitale Mikrofone und Lautsprecher eingesetzt werden. Die Einheiten lassen sich über Kabel anschließen und das vorhandene Netzwerk muss nicht zusätzlich konfiguriert werden. Diese neue Lösung bietet außerdem OmniSound mit Beamforming.

Der Nutzer hat zwei einfache Möglichkeiten, das Konferenztelefon zu steuern. Das integrierte Touchscreen mit 4,3” zeigt die verfügbaren Funktionen über Symbole an und umfasst Tasten zur Lautstärkeregelung und Stummschaltung. Das Konftel 800 kann auch über die Konftel Unite Smartphone-App gesteuert werden, die Anwendern Zugriff auf alle persönlichen Kontakte und den Kalender für One Touch Conferencing  bietet – Anwender starten oder treten einer vorab gebuchten Konferenz mit einem Fingerzeig bei.

 

 

Es sind mehrere Optionen für die Konfiguration, Geräteverwaltung und automatische Bereitstellung vorhanden, unter anderem Konftel Zero Touch Installation. Das bedeutet, dass die IP-Konferenztelefone zentral und per Fernzugriff konfiguriert werden.

Videokonferenzen sind ein weiterer Schritt im Rahmen der Ausschöpfung der Funktionen des Konftel 800. Das neue Flaggschiffmodell bildet das Zentrum des Premium-Pakets „Konftel C50800 Hybrid“, das das vorhandene Sortiment an Paketen für Videokonferenzen in jeder Art von Konferenzraum ergänzt. Neben der Bereitstellung von „Konftel One Cable Connection“ unterstützt das Paket „Bring Your Own Meeting“. Hierbei bringt der Anwender die Collaboration-Software auf seinem Laptop in den Konferenzraum mit.

Das neue Videopaket kombiniert die Vorteile des Konftel 800 mit der Konftel Cam50. Der Konftel OCC Hub  verbindet alle Geräte miteinander, sodass der Anwender die Kamera, das Konferenztelefon und das HDMI-Gerät über ein einziges USB-Kabel mit dem Laptop verbindet. Im hybriden Einsatz lassen sich Teilnehmer über klassische Telefonverbindungen hinzuschalten.

Info: www.konftel.com

Konftel 800 (Foto: Konftel)