Start Digital Artificial Rome bringt den iF Design Award ins Metaverse

Artificial Rome bringt den iF Design Award ins Metaverse

1188

Artificial Rome hat sich den Zuschlag für die Gestaltung der iF Design Award Metaverse Experience „The Landmark of Design Excellence“ gesichert. Das Unternehmen der Liganova Group wird den Designpreis dafür unter der Domain www.ifdesign-metaverse.com in einem virtuellen Raum zum Leben erwecken. Die Metaverse Experience soll anlässlich der offiziellen Preisverleihung des iF Design Award im Berliner Friedrichstadt-Palast ab Ende April 2024 starten. Angekündigt ist eine innovative Darstellung sämtlicher Award-Preisträger des Jahres in einer virtuellen Welt. Vorangegangen ist ein Pitch, in dem Artificial Rome mit ihrer Metaverse-Expertise und Konzept überzeugen konnte.

Die Idee hinter der Zusammenarbeit besteht darin, eine umfassende und immersiv erlebbare Umgebung zu schaffen, in der Disziplinen des iF Design Award ihre eigenen Ebenen und Räumlichkeiten besitzen. Zentraler Bestandteil dieses künstlerischen Konzepts ist die iF Design Skulptur, die alle 75 Gold Awards vorstellt und als Kernstück fungiert in der Verbindung zwischen den verschiedenen Ebenen der Experience. „Unser Ziel ist es, die Grenzen des Möglichen zu überschreiten und ein außergewöhnliches iF Design Erlebnis zu schaffen, in der die Besucher die Faszination und Bedeutung jedes einzelnen Awards sowie die damit verbunden Projekte auf eine völlig neue Weise interaktiv und gemeinsam erleben können“, sagt Mike John Otto, Partner & Executive Creative Director von Artificial Rome.

Die Artificial Rome eigene Metaverse Plattform Soil soll es möglich machen, alle Gewinner-Cases so zu inszenieren, dass das kreative Schaffen und die Vielfalt der Auszeichnungen repräsentiert werden. Darüber hinaus planen Artificial Rome und iF Design das Konzept der iF Design Award Metaverse Experience durch regelmäßige virtuelle Konferenzen zu erweitern.

Anzeige: Mit Fotoaktionen Kunden begeistern und Ziele erreichen – digital, hybrid & live!