Start Digital Jürgen Klopp, Deepfakes und KI in der DVAG-Werbung

Jürgen Klopp, Deepfakes und KI in der DVAG-Werbung

1546

Wie der Megatrend Künstliche Intelligenz (KI) auch in der Werbung funktionieren kann, beweist die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nun mit einem neuen TV-Spot im Rahmen ihrer neuen Werbekampagne mit Jürgen Klopp. Der 55-Sekünder feierte gerade seine Deutschlandpremiere und erreichte ein Millionenpublikum. Bei der Produktion setzte das Familienunternehmen maßgeblich auf Künstliche Intelligenz (KI). Mithilfe von KI wurde Klopps Stimme synthetisiert und sein Gesicht mittels sogenannter „Deepfakes“ auf die Körper echter Schauspieler „gesetzt“.

Im Werbespot stellt der DVAG-Markenbotschafter und Erfolgstrainer Jürgen Klopp die Frage, wie sein Leben aussähe, hätte er in den ausschlaggebenden Momenten andere Entscheidungen getroffen. Illustriert wird diese Überlegung mit Bildern des Publikumslieblings in alternativen Lebenssituationen: als Bäcker, Yoga-Lehrer, Taxifahrer oder Zahnarzt. Botschaft: Es gibt viele Momente, in denen sich das Leben binnen Sekunden ändern kann. Und gerade seine eigene, erst kürzlich getroffene berufliche Entscheidung unterstreicht die Aussage.

Die Aufnahmen, auf denen der gesamte TV-Spot aufbaut, wurden unter der Leitung der Agentur Wirz aus der Schweiz in Bukarest und Frankfurt gedreht. Dank KI-Unterstützung konnte ein anspruchsvoller Spot im Anschluss auf eine effektive und praktikable Art und Weise realisiert werden. Medial ausgespielt wird die Kampagne in TV, Kino sowie unterschiedlichen digitalen Umfeldern und Streamingdiensten – darunter befinden sich weiterhin prominente Werbeplätze im Sport- und Fußballumfeld sowie im Kontext von Entertainment-Formaten.

Anzeige: Scharlatan – Theater für Veränderung