Start Services Corporate Broadcasting und -Streaming mit Cheeese . . .

Corporate Broadcasting und -Streaming mit Cheeese . . .

Raumtechnik Messebau & Event Services bietet in den eigenen Hallen in der Nähe von Stuttgart ein Großraumstudio für hybride Live-Messeauftritte inklusive einem integrierten Greenscreen-Studio an – letzteres insbesondere für die Präsentation von Produkten, Web-Meetings oder Live-Webinaren. Ausgestattet ist das Greenscreen-Studio mit der Technologie von „Cheeese“. Mit der von Cheeese Corporate Broadcasting entwickelten Lösung können alle Bestandteile einer Live-Sendung vorab programmiert und während der eigentlichen Übertragung auf Knopfdruck abgerufen werden, was die Durchführung selbst aufwändiger Veranstaltungen erheblich erleichtert und gleichzeitig sehr kostengünstig macht. „Die Studios von Raumtechnik bieten ein ideales Einsatzumfeld für unsere Greenscreen-Lösung“, meint denn auch Jens Gebhardt, Geschäftsführer des Start-ups aus Neustadt an der Weinstraße. Doch was steckt eigentlich dahinter?

Cheeese positioniert sich als besonders leicht zu bedienendes Angebot für qualitativ hochwertiges Corporate Broadcasting. Die Plug&Play-Lösung ermöglicht Unternehmen und Organisationen Sendeerlebnisse in der eigenen Corporate Identity, ohne ausufernde Kosten und ohne technisches Know-how. Ausgangslage für Jens Gebhardt bei der Konzeptionierung war das ausgeprägte Interesse am Bewegtbildformaten in den Zeiten der Pandemie beziehungsweise die Notwendigkeit vieler Unternehmen, per Streaming mit unterschiedlichen Zielgruppen über Produkte und Leistungen zu kommunizieren. „Wir haben uns dann gefragt“, so der Diplom-Ingenieur Gebhardt, „wie sich Aufwand und Nutzen zugunsten einer Vereinfachung in der Bedienung und einer optimierten Kosteneffizienz verbinden lassen.“

In den Unternehmen kommen die Beteiligten für Corporate Broadcasting und Streaming Events aus ganz unterschiedlichen Bereichen: Geschäftsführung, Produktmanagement, Sales, Marketing oder auch Service. Sie beschäftigen sich in der Regel mit den Inhalten ihrer Präsentationen und weniger der Umsetzung der technischen Produktion. Die Lösung von Cheeese setzt daher auf eine Tablett-Lösung für die Steuerung und eine „Blackbox“ mit dem technischen Equipment für die Umsetzung.

Tablett-Steuerung von Cheeese
Tablett-Steuerung von Cheeese

Ob Webkonferenz oder virtuelle Messe, kurze Intranet-Schulung oder Live-Stream der nächsten Pressekonferenz: Cheeese ist als Lösung aus der Box konzipiert, die die Anforderungen an unterschiedliche Sendeformate auf Knopfdruck umsetzen kann – ohne dass technisches Know-how beim Produzenten nötig wäre. „Unsere Broadcasting-Box kommt komplett konfiguriert und sendebereit zum Kunden“, sagt Gebhardt. Nach seinen Angaben „angepasst an dessen Corporate Design, mit zuvor festgelegten Szenarien und Abläufen, die jederzeit verlässlich reproduziert und bei Bedarf erweitert werden können“.

„Box“ ist dabei allerdings nicht allzu wörtlich zu nehmen, denn das entsprechende Studioequipment inklusive Kamera, Mikrofonierung, Bildmischer, Beleuchtung oder auch einem Teleprompter ist auch weiterhin erforderlich und wird in einem 20 bis 30 Quadratmeter großen Raum installiert. Es ist nach der Einrichtung dann aber quasi auf Knopfdruck beziehungsweise per Tablett-Lösung verfügbar. Der Nutzer bedient alle Funktionen über Icons, Kacheln, Bilder und Unterseiten, die die entsprechenden Befehle auslösen. Das dafür erforderliche Steuerungsequipment ist tatsächlich in einem Rack verbaut. Alle Komponenten und Bedienungen sind per Scripting mit dem Tablett verknüpft. Dabei ist das System so offen konfiguriert, dass die Anwender auf Wunsch Erweiterungen selbst integrieren beziehungsweise die Bedienung selbst scripten können.

Mit Cheeese soll der Einstieg in die Welt des unkomplizierten Corporate Broadcasting „schon für unter 10.000 Euro“ möglich sein. Neben qualitativ hochwertigen Bild- und Tonaufnahmen im eigenen Corporate Design umfasst dieses Paket dafür weitere grundlegende Funktionen für Aufzeichnung, Webkonferenz oder Live-Streaming. Erweiterungen wie etwa eine 4K-Auflösung sollen ohne Probleme hinzubuchbar sein.

„Cheeese ist eine bequeme und unkomplizierte Lösung für alle Anforderungen, die Unternehmen heute an hochwertige audiovisuelle Kommunikation stellen“, sagt Gebhardt. „Die Technik dahinter genügt professionellen Ansprüchen und kann jederzeit skaliert werden.“