Start Services Trash Galore organisiert Wiederverwertung von Still-Auftritt

Trash Galore organisiert Wiederverwertung von Still-Auftritt

1276

Der Messeauftritt von Still bei der diesjährigen LogiMAT stand im Zeichen der ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie des Logistik-Spezialisten. Dabei stand insbesondere die Wiederverwertung des Messestands im Fokus. Durch eine Kooperation mit dem Leipziger Start-up Trash Galore konnte Still rund 650 kg Messematerial „retten“ und es vier sozialen Einrichtungen in der Region zugutekommen lassen.

Als sich am 21. März die Tore der LogiMAT bei der Messe Stuttgart schlossen, fiel der Startschuss für die Wieder- und Weiterverwendung des 612 Quadratmeter großen Still Messestands. Denn im Sinne seiner Nachhaltigkeitsstrategie wollte Still bei der diesjährigen Leitmesse für Intralogistik nicht nur Produkte mit geringem CO2-Abdruck zeigen, sondern auch seinen Messeauftritt hinsichtlich konsequenter Ressourcenschonung auf den Prüfstand stellen. Erste Optimierungen wurden bereits umgesetzt, weitere sollen nach sorgfältiger Datenerhebung und -auswertung folgen.

Wiederverwertung mit Trash Galore (Foto: Still)
Wiederverwertung mit Trash Galore (Foto: Still)

Neben Aspekten wie regionaler Beschaffung, Reduzierung von Abfällen sowie Berücksichtigung sozialer und ökologischer Kriterien bei der Auswahl von Partnern und Lieferanten steht für Still vor allem die Ressourcenschonung beim Messestand im Fokus. Um diese in einem hohen Maße sicherzustellen, hat Still schon bei der Auswahl seines Messebauers darauf geachtet, dass dieser einen Großteil der Materialien für weitere Messen weiterverwendet. Als erster Aussteller der LogiMAT kooperierten die Hamburger zudem mit dem Leipziger Start-up Trash Galore, das sich auf die professionell organisierte Weiterverwendung von Messeständen spezialisiert hat. Materialien wie Holz, Metall, Bodenbeläge und Textilien, die sich nicht für eine erneute Nutzung im Rahmen des Messe- oder Veranstaltungsbaus eignen, werden von Trash Galore zur weiteren Verwendung an gemeinnützige Einrichtungen in der Region vermittelt.

Wiederverwertung mit Trash Galore (Foto: Still)
Wiederverwertung mit Trash Galore (Foto: Still)

Von dem Still Messestand der LogiMAT konnten durch die Kooperation mit Trash Galore die rund 650 kg Material, die von dem Messebauunternehmen nicht weiterverwendet werden konnten, an gemeinnützige Organisationen im Raum Stuttgart vermittelt werden, davon mehr als 510 kg Textilien, 100 kg Holz und gut 40 kg Kunststoff. Sie erhalten beim Kunstverein Wagenhalle, dem Bauzug 3YG, der SchaffBar Böblingen und dem Spielmobil des Stadtjugendrings Sindelfingen ein „zweites Leben“ – sei es als Bodenbelag, in Form handgenähter Taschen oder als Bestandteile der Kinderwelt in der Stadthalle Sindelfingen.

Bei dem Projekt konnten so Ressourcen erhalten und im Sinne einer zirkulären Rohstoffwirtschaft weiterverwendet werden, laut Still wurden so über 5.000 kg Kohlendioxidäquivalent eingespart. Gleichzeitig wurde die wertvolle Arbeit von vier gemeinnützigen Projekten praxisnah und pragmatisch unterstützt. Um bei der Vermittlung ebenfalls ressourcenschonend vorzugehen, legt Trash Galore großen Wert auf eine regionale Vermittlung. So soll beim Transport der Messematerialen von Still zu den vier Einrichtungen im Stuttgarter Raum lediglich 27,13 kg Emissionen entstanden sein. Diese und weitere Zahlen und Fakten legen Still und Trash Galore auch im entsprechenden „Reuse Report“ dar.

Anzeige: Nachhaltige Reinigungsdienstleistung für Veranstaltungsstätten und Events