Start Meinung Podcast MICE am Sonntag vom 29. August 2021

Podcast MICE am Sonntag vom 29. August 2021

89

Im Podcast MICE am Sonntag vom 29. August 2021 geht es um die Forderung der Veranstaltungswirtschaft nach Events ohne Kapazitätsbeschränkungen, den näherrückenden Einsendeschluss vom BrandEx Award und die neuen Rankings für Streamingstudios und Eventplattformen vom BlachReport.

Immer wieder haben nicht nur die Verbände des Forum Veranstaltungswirtschaft in der Vergangenheit der Kanzlerin, den Bundesministerien und den Länderregierungen detailliert dargelegt, dass Veranstaltungsräume infektionsschutzsicher gestaltet werden können.

Es schien niemand ernsthaft interessiert zu haben.

Vor allem mahnten alle Beteiligten gebetsmühlenartig an, dass ihnen endlich eine Perspektive gegeben werde und ihnen mitgeteilt werden müsse, ob es denn überhaupt noch Sinn mache, auf einen Neustart zu hoffen. Seit Monaten erlebt eine ganze Branche auf diese Frage das sprichwörtliche „Schweigen im Walde“.

Jetzt sind wir an einem Punkt, wo auf der einen Seite die Inzidenzzahlen wieder steigen, aber auf der anderen Seite die Seuche an Schrecken verliert. Klar werden wieder mehr Menschen krank, aber bisher ohne heftige Folgen für das Gesundheitswesen. Und das ist doch wohl entscheidend für die Zukunft: Wir müssen mit Covid-19 leben wie mit anderen Krankheiten auch.

Insofern ist es wohl der richtige Schritt von Seiten der Behörden, künftig auf 2G zu setzen – wohlgemerkt auf freiwilliger Basis. Hamburg will mit 2G den Weg zurück in die Normalität ebnen. Die Marschrichtung ist erfreulich. So bleibt allen die Wahl, wie sie sich künftig mit Covid-19 arrangieren wollen: geimpft mit mehr Freiheiten und getestet, weil es so gewollt ist.

Richtig los geht’s jetzt für den nächsten BrandEx Award. Einreicher für den BrandEx Award 2022 können nur noch bis zum 31. August zum günstigen Early-Bird-Tarif teilnehmen. Endgültiger Einreichungsschluss ist dann am 30. September 2021.

Erstmalig lassen sich beim BrandEx Award nicht nur Projekte einreichen, die bereits stattgefunden haben, sondern auch Projekte, die aufgrund der Pandemie kurzfristig abgesagt werden mussten. In insgesamt 20 Kategorien ist eine Teilnahme möglich.

Mit der Kategorie „Fresh“ wird auch der Kreativnachwuchs wieder an Bord geholt. Angesprochen sind vor allem die Newcomer im Studium, beziehungsweise aus Freelance, Agenturen und Unternehmen, die sich in der Kategorie „Best Fresh“ um die Auszeichnung bewerben können.

Gespannt dürfte man auf die Qualität der Einreichungen sein. Richtig live ging ja kaum was in den letzten Monaten. Insofern musste sich die Kreativität irgendwo zwischen Broadcast-Events und hybriden Veranstaltungen austoben. Ob das reicht für Ruhm und Ehre? Nach der Verleihung der Awards im Januar wissen wir mehr.

Vor einigen Wochen startete der BlachReport eine Online-Umfrage, um die beliebtesten Streaming-Studios und Eventplattformen von den Lesern zu erfragen. Jetzt stehen die Ergebnisse fest. Die Top Ten in beiden Sparten werden wir am Montag im BlachReport Daily Newsletter und auf der Website veröffentlichen.

Richtig große Überraschungen gab es eigentlich nicht, die Anbieter sind ja bekannt. Das dachten wir zumindest, denn der oder die eine oder andere Unbekannte – zumindest für uns – tauchte dann doch in der Liste auf. Lassen Sie sich überraschen.

Der Podcast MICE am Sonntag steht unter Radio Blach bei Apple Podcasts oder Spotify zur Verfügung und kann auch auf der Website des BlachReport abgehört werden.