Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Optimahl realisiert Catering bei „Meet & Eat“

Meet & Eat - so der Name eines neuen Formats in Berlin. Dabei kommen mehrere Teilnehmer eines Treffens von Berlin Partner, Wirtschaft und Technologie-Netzwerk, im virtuellen Raum beim digitalen Lunch zusammen. Cateringanbieter Optimahl stellt das Menü für den digitalen Event bereit.

„Meet & Eat ist kein Ersatz für das persönliche Miteinander, wohl aber ein zusätzliches Angebot, um neue Nähe und Kommunikation in Zeiten sozialer Distanz zu schaffen“, sagt Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner. Mirko Mann, Geschäftsführer von Optimahl ergänzt: „Meet & Eat ist die beste Möglichkeit, gemeinsam in Verbindung zu bleiben und etwas zu teilen, die Technik macht es möglich von Angesicht zu Angesicht.“

Das digitale Format wird es nach Ansicht Franzkes auch noch in nach der Pandemie geben: „Vieles von dem jetzt Gelernten wird uns erhalten bleiben. Meet & Eat ist eine Alternative zum persönlichen Austausch und schafft aktuell auf sinnvolle Weise Kommunikation und Nähe bei größtmöglicher Distanz, obwohl es schrittweise in eine neue Normalität zurückgeht. Es gilt, so vorsichtig wie möglich damit umzugehen und dort, wo ein direkter persönlicher Kontakt nicht unbedingt notwendig ist, diesen zu vermeiden, um die langsam wieder gewonnene Freiheit nicht aufs Spiel zu setzen.“

Info: www.berlin-partner.de, www.optimahl.de

Dr. Stefan Franzke, Speisen-Box von Optimahl (Fotos: Berlin Partner – fotostudio charlottenburg, Optimahl)