Start Venues Sportfive vermarktet Events im Rudolf-Harbig-Stadion Dresden

Sportfive vermarktet Events im Rudolf-Harbig-Stadion Dresden

291

Sportfive übernimmt ab sofort die exklusive Vermarktung aller Drittveranstaltungen im Rudolf-Harbig-Stadion für die Stadion Dresden Projektgesellschaft mbH & Co. KG. Der Vertrag wurde bis zum 30. Juni 2024 vereinbart.

Als Betreiber des Rudolf-Harbig-Stadions tritt die Stadion KG selbst als Veranstalter oder Vermieter für Konzerte, Messen, Tagungen oder Firmenveranstaltungen auf. Für die Veranstaltungsakquise und die Vermarktung aller kommerziellen Rechte dieser Drittveranstaltungen kann die Stadion KG nun auf das Know-how und das Vertriebsnetzwerk von Sportfive zurückgreifen. Dafür wird das Vermarktungsteam vor Ort erweitert.

Eventfläche im Stadion
Eventfläche im Stadion

Das Leistungsspektrum umfasst die Vermarktung sämtlicher Bereiche des Stadions, insbesondere die VIP-, Konferenz- und Außenbereiche, sowie sämtlicher im Stadion stattfindenden Veranstaltungen wie Meetings, Incentives, Konferenzen, Tagungen, Messen, Firmenveranstaltungen und Ausstellungen. „Wir wollen unsere Vermarktungskapazitäten gezielt erweitern und freuen uns, mit Sportfive einen Partner an unserer Seite zu wissen, der zum einen über ein starkes Netzwerk am Standort verfügt und zum anderen aus anderen Stadionkooperationen bereits über großes Know-how in der Drittvermarktung verfügt“, sagt Ronald Tscherning, Geschäftsführer der Stadion Dresden Projektgesellschaft.

Anzeige: Go. Control – die Plattform für erfolgreiche Events

Hendrik Schiphorst, Geschäftsführer Sportfive Germany, ergänzt: „Das Rudolf-Harbig-Stadion ist eine emotionale Bühne – nicht nur für Fußballspiele, sondern inzwischen auch für jährlich mehr als 100 Business- & Event-Veranstaltungen. Wir sind am Standort Dresden bereits seit 2009 mit einem regionalen Vermarktungsteam präsent und sind vom großen Potential des Fußball- und auch Event-Standortes überzeugt. Durch das übergreifende Angebot aus einer Hand versprechen wir uns positive Abstrahleffekte sowohl für Dynamo Dresden als auch für das Stadion.“