Start Venues Aktuelle Eventlocations in Schottland

Aktuelle Eventlocations in Schottland

791

Für die Destination Schottland ist Deutschland einer der zentralen internationalen Märkte. Gäste aus Deutschland gehören gar zu den Top Drei bei den internationalen Besucherzahlen. Die Tourismusorganisation Visit Scotland erwartet, dass die Besucherausgaben deutscher Reisender im Jahr 2024 die Besucherausgaben vor der Covid-Krise übertreffen werden. Reiseveranstalter melden weiterhin starke Buchungen für Schottland im Jahr 2024 und eine hohe Nachfrage für 2025. Auch das schottische Angebot an Eventlocations wächst stetig, eine kleine Auswahl an neuen Veranstaltungsorten stellen wir nachfolgend vor.

Johnnie Walker Princes Street

Diageos Johnnie Walker Princes Street, das achtstöckige neue Besuchererlebnis der Marke Johnnie Walker befindet sich seit dem Herbst 2021 im Herzen von Schottlands Hauptstadt Edinburgh. Die neue Location, an der viereinhalb Jahre lang gearbeitet wurde, ist das Herzstück einer 185 Millionen Pfund schweren Investition von Diageo in den schottischen Whisky-Tourismus.

Johnnie Walker Princes Street bietet den Besuchern ein Johnnie Walker-Markenerlebnis auf einer Fläche von 6.642 Quadratmetern. Zu den Features zählen die Johnnie Walker Journey of Flavour Tour, bei der die persönlichen Geschmacksvorlieben der Besucher erfasst und die Getränke auf ihren Geschmack abgestimmt werden. Mehr als 800 Geschmackskombinationen stehen dabei in den Schanksystemen zur Verfügung. Über 150 neue Mitarbeiter erwecken in 23 Sprachen die 200-jährige Unternehmensgeschichte zum Leben. Im Keller befindet sich eine „Whisky-Schatzkammer“, in der einige der seltensten Whiskyfässer der Welt reifen und darauf warten, von den Gästen verkostet zu werden. Das Gebäude, das fast 100 Jahre lang ein traditionelles Kaufhaus war, beherbergt damit nun einen hochmodernen Erlebnisbereich, in dem die Besucher aus seltenen und exklusiven Whiskys auswählen, ihre eigenen Flaschen abfüllen und personalisieren lassen können.

Die Johnnie Walker Princes Street wird von zwei Rooftop-Bars und einer Terrasse mit atemberaubendem Blick auf die Skyline von Edinburgh gekrönt, darunter die Explorers‘ Bothy Whisky-Bar mit 150 verschiedenen Whiskysorten und die 1820 Cocktail-Bar, in der die Getränke mit einem sorgfältig zusammengestellten Menü kombiniert werden können. In dem Gebäude können Veranstaltungen mit einem Fassungsvermögen von bis zu 200 Personen durchgeführt werden. Das Label Studio ist dabei der größte Veranstaltungsraum, befindet sich auf der vierten Etage und bietet so einen Blick auf Edinburghs bekannteste Sehenswürdigkeiten. Es eignet sich für unterschiedliche Veranstaltungen, einschließlich Markenaktivierungen oder Pressekonferenzen. Dieser vielseitige und moderne Raum von 205 qm kann je nach Bedarf angepasst und umgestaltet werden und bietet Platz für bis zu 190 Stehgäste, 130 bei Theaterbestuhlung oder rundem Tisch. Professionelle Beleuchtung und hauseigene AV-Ausstattung sind vorhanden.

Johnnie Walker Princes Street (Foto: Diageo)

Ein etwas intimerer Space ist die Learning for Life Academy. Mit einem interaktiven Smart-Screen und einer privaten Bar eignet sich dieser Raum ideal für Workshop-Veranstaltungen, Präsentationen oder als Breakout-Raum in Verbindung mit dem Label Studio nebenan. Sie bietet Platz für bis zu zehn sitzende Teilnehmer oder 30 Stehplätze.

W Edinburgh

W Hotels Worldwide feierte im November 2023 mit der Eröffnung des W Edinburgh ihr Debüt in Schottland. Das neu eröffnete Luxushotel W Edinburgh befindet sich im Herzen des St. James Quarter, dem eleganten und gleichzeitig jüngstem Lifestyle-Stadtviertel von Edinburgh. Visionäres Design und vielseitige Gastronomie will das Haus verbinden, inspiriert von seiner kreativen Umgebung. Vom Ribbon Building über den James Craig Walk bis hin zum Quarter House bietet jedes der 199 Zimmer und 45 Suiten, viele davon mit Außenterrassen, eine neue Perspektive auf die Stadt.

Die oberen Etagen des Hotels sollen der lebendigen sozialen Szene Edinburghs noch mehr Energie und Flair verleihen. Zu den Highlights gehören eine lebhafte W Lounge, das Restaurant Sushisamba, die Joao’s Place Cocktailbar und Terrasse, ein Chef’s Table und die Außenterrasse, die Einheimischen, als auch Besuchern der Stadt und Hotelgästen einen 360-Grad-Panoramablick auf die historische Skyline bietet. Die W Lounge interpretiert, sowohl tagsüber als auch nachts, gälische Küche neu und die W-Dachterrasse bietet Besuchern Rundumblick auf Edinburgh und darüber hinaus.

Die modernen Veranstaltungsräume bestehen aus fünf Meeting und Event Studios. Eine spezielle „Sound Suite“ steht für Musiker oder Podcaster zur Verfügung.

Perth Museum

Das Perth Museum wurde am 30. März 2024, nach einem Sanierungsprojekt im Wert von 27 Millionen Pfund, frisch eröffnet. Die neue Kultur- und Kulturattraktion beleuchtet die Objekte und Geschichten, die die nördlich von Edinburgh gelegene Region Perth and Kinross in den Mittelpunkt der Geschichte Schottlands stellen.

Highlight-Exponat ist der Stone of Destiny, auch bekannt als Stone of Scone, eines der bedeutendsten historischen Objekte Schottlands und Großbritanniens. Zum ersten Mal seit über 700 Jahren kehrt der Stein nach Perthshire zurück. Er ist das Herzstück dieses neuen Museums und kann von allen kostenlos besichtigt werden. Neben dem Stein zeigt das neue Museum Sammlungen von nationaler Bedeutung von Perth and Kinross sowie Leihgaben und Ausstellungen aus dem Vereinigten Königreich und dem Ausland.

Das Museum ist in einem denkmalgeschützten Gebäude aus der Zeit Edwards VII. untergebracht, das einst als Treffpunkt diente, von Märkten und Konzerten bis hin zu politischen Konferenzen und Ringkämpfen. Der historische Veranstaltungsort wurde von den preisgekrönten Architekten Mecanoo in eine moderne Besucherattraktion verwandelt. Das Museum verfügt außerdem über das Stone Café sowie verschiedene buchbare Veranstaltungsräume.

Gleneagles Townhouse (Foto: Gleneagles)

Gleneagles Townhouse

Das neue Gleneagles Townhouse in Edinburgh wurde 2022 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit 33 Zimmern, einem ganztägig geöffneten Restaurant, einer Bar auf der Dachterrasse und einem Members’ Club entwickelt sich das Stadthaus zu einem der exklusivsten Reiseziele Schottlands.

Gleneagles hat mit der Eröffnung in seiner fast 100-jährigen Geschichte zum ersten Mal einen Ausflug über die Hügel von Perthshire hinaus unternommen. Drei Jahren dauerte die sorgfältige Restaurierung des denkmalgeschützten Gebäudes mit Blick auf den belebten St. Andrew Square. Das Townhouse war ursprünglich Sitz der British Linen Company, bevor es später zur Bank of Scotland wurde. Im Rahmen der Restaurierung wurden ein Anbau und eine Dachterrasse sowie ein neues einstöckiges Gebäude mit Keller, luxuriösen Zimmer sowie Fünf-Sterne-Speise- und Küchenbereichen ergänzt.

Im Herzen des Gebäudes liegt The Spence – ein geselliger Raum mit zentraler Bar unter einer außergewöhnlichen Glaskuppeldecke, die eine saisonal wechselnde, lokal inspirierte Auswahl an Cocktails, lokalen Whiskys, Bieren, Spirituosen und Wein serviert. Unten, im ehemaligen Tresorraum der Bank haben Gäste und Mitglieder von Townhouse Zugang zu The Strong Rooms, einem speziellen Behandlungs- und Therapiebereich für ganzheitliches Wellness sowie einem Fitnessstudio. Der Members‘ Club verfügt über zwei exklusive Räume: den Note Burning Room, der für Meetings, Brunches und Mittagessen konzipiert ist, und den Co-Working-Bereich The Telling Rooms für entspanntes Remote-Arbeiten. Die Dachterrassenbar Lamplighters bietet einen Blick auf die mittelalterliche Altstadt auf der linken Seite und die Neustadt auf der rechten Seite.

The Courtyard ist ein heller und eleganter Bereich, der den Charme eines Essens unter freiem Himmel vermittelt und gleichzeitig vor den unvorhersehbaren schottischen Elementen geschützt bleibt. Als geschlossener Bereich ist The Courtyard der Ort für Workshops und kleine Events mit bis zu 22 Personen.

Anzeige: Das TurmQuartier – Pforzheims neuer Treffpunkt