Start Venues Koelnmesse feierte Jubiläum und Confex-Eröffnung

Koelnmesse feierte Jubiläum und Confex-Eröffnung

865

In ihrem Jubiläumsjahr – die Grundsteinlegung erfolgte vor hundert Jahren durch Konrad Adenauer – eröffnet die Koelnmesse mit einem großen Festakt eines der modernsten Event- und Kongresszentrum Europas: das Confex. Der technisch und in Sachen Nachhaltigkeit zukunftsweisende Neubau soll neue Möglichkeiten für unterschiedlichste Veranstaltungsformate bieten. Nach knapp dreijähriger Bauzeit geht damit planmäßig ein Kernstück des milliardenschweren Investitionsprogramms Koelnmesse 3.0 an den Start.

„Mit der Fertigstellung des neuen Confex entsteht ein Messe-, Kongress- und Eventstandort, der die Koelnmesse entscheidend bei der Positionierung ihrer Veranstaltungen in der zukünftigen Messewelt unterstützt“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Koelnmesse Geschäftsführung.

Herzstück des insgesamt 20.500 Quadratmeter großen Confex-Gebäudes ist die dreifach teilbare Confexhall mit Platz für 4.300 Personen. Hinzu kommen zwei Konferenzebenen mit 22 Räumen, die sich dank ihrer Größenstaffelung von 27 bis 205 Quadratmetern für eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten eignen. Die umlaufenden Zu- und Eingänge der Confexhall schließen direkt an das lichtdurchflutete Foyer an, das Platz für Empfänge, Pausen sowie Präsentationen und Side-Events bietet und direkt auf die 5.600 Quadratmeter messende Open-Air-Terrasse, der Confex Plaza, führt. Als Teil eines der weltweit größten Messestandorte ist das Confex mit weiteren, funktional flexiblen Raumkapazitäten verbunden, sodass sich bei Bedarf zusätzliche Flächen aktivieren lassen.

Der dreigeschossige Neubau entstand nach den Plänen des Architekturbüros JSWD und fügt sich nahtlos in das Ensemble der bestehenden Messebauten. Zusammen mit der neuen Halle 1 bildet das Confex den baulichen Abschluss des innerstädtischen Messeareals zum westlich gelegenen Rheinpark hin.

Für das Catering beim Koelnmesse Jubiläum und der Confex-Eröffnung sorgten Koelncongress Gastronomie und Fernsehkoch Johann Lafer

Am Markt kommt das Angebot gleich vom Start weg an: Koelncongress, Vermarkter des Confex und Tochterunternehmen der Koelnmesse, liegen bereits Buchungen und Anfragen bis Ende 2029 vor. „Bereits im Sommer 2024 starten die ersten Events im Confex. Unter den Veranstaltern sind viele, die erstmals nach Köln kommen“, erklärt Koelncongress-Geschäftsführer Ralf Nüsser. Ab Herbst fänden auch mehrtägige Großveranstaltungen im Confex statt, darunter im November 2024 der UFI Global Congress des Messeweltverbands.

Mit dem Neubau kommt die Koelnmesse zudem dem eigenen Anspruch an die nachhaltige, ressourcen- und klimaschonende Gestaltung ihres Standorts und ihrer Prozesse nach. So erhielt das Confex schon während der Bauphase die Vorzertifizierung in Platin der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Neben dem zentralen Thema Nachhaltigkeit stand vor allem die digitale Vernetzung der Funktionsbereiche im Fokus.

Anzeige: Pressearbeit für Veranstaltungen in Köln und dem Rheinland