Start Venues Zeppelin Lounge erweitert Angebot der Motorworld München

Zeppelin Lounge erweitert Angebot der Motorworld München

242

In der Motorworld München ergänzt die Zeppelin Lounge das Raumangebot für Veranstaltungen. Der neue Bereich befindet sich unter dem Dach der Lokhalle, erinnert mit ihrer Ausstattung an Luftschiffe und eröffnet von oben einen Blick in die Motorworld. Gestaltet wurde sie in Zusammenarbeit mit dem in Bauwirtschaft und Industrie aktiven Zeppelin Konzern.

Die rund 200 qm große Zeppelin Lounge verfügt über einen Event-, einen Lounge- und einen Catering-Bereich. Ihre große Fensterfront ermöglicht den Blick in die Motorworld; aufgrund ihrer erhöhten Position ist sie jedoch umgekehrt nicht einsehbar. Platz für bis zu 120 Personen und eine umfangreiche technische Ausstattung sind vorhanden, darunter fest installierte Screens, Beamer, Leinwand sowie eine Beschallungsanlage.

Die Motorworld München bietet 27 verschiedene Räume für Konzerte, Events, Tagungen und Messen, umgeben von Fahrkultur und Lifestyle. Teil des industrie-historischen Ensembles sind die Eventhallen Zenith, Kesselhaus und Kohlebunker. Weitere Tagungsräume befinden sich in der großen Lokhalle und dem vorgelagerten Gebäude 79, in dem auch der „Drivers & Business Club Munich“ beheimatet ist.
Ein Highlight ist der große Event- und Konzertsaal „Dampfdom“ mit einer Kapazität für bis zu 2.400 Personen, organischer Architektursprache, Balkonen und einem modernen Backstage-Bereich. Alle Räume sind mit neuester Technik ausgestattet. Das Vier-Sterne-Hotel Ameron München Motorworld und eine vielfältige Gastronomie komplettieren das Angebot.

Anzeige:
Sie planen ein Event und machen sich Gedanken darüber, dass nicht alle Teilnehmer an einem Ort zusammenkommen können – ob aus gesundheitlichen, zeitlichen, räumlichen oder vielleicht auch Budgetgründen?

Die Motorworld München setzt auf regenerative Energiequellen, um den steigenden Anforderungen von Umweltschutz und Effizienz gerecht zu werden. Aktuell betreibt sie 1.100 Kilowatt peak (kWp) Photovoltaikanlagen und Blockheizkraftwerke mit 360 Kilowatt elektrischer Leistung.