Start Venues Eventlocations im Land der Kontraste – Teil I

Eventlocations im Land der Kontraste – Teil I

149

Tradition trifft auf Moderne, urbanes Leben in den Städten wechselt sich mit einer Vielzahl bemerkenswert herber, akzentuierter Landschaften mit natürlicher Schönheit ab – Schottland ist ein kontrastreiches Land, dessen Attraktivität sich aus gegensätzlichen Spannungsfeldern entspinnt. Auch die MICE-Industrie ist längst in dem Land angekommen und heute wichtiger Faktor für den Business-Tourismus. Fast ein Viertel aller internationalen Veranstaltungen in Großbritannien werden nach offiziellen Angaben in Schottland durchgeführt. Nur London übertrifft auf der britischen Insel die schottischen Metropolen Edinburgh und Glasgow als Ausrichtungsort von Events. Wir haben einige Venues besucht und präsentieren an dieser Stelle in loser Reihenfolge ausgewählte Eventlocations in Schottland.

Archerfield House

Der Archerfield House-Komplex beeindruckt mit schier nicht endender Weitläufigkeit, gelegen an der Ostküste Schottlands mit Blick auf den Leuchturm des Eilands Fidra. Eingebettet in zwei Championship-Golfkurse dominiert diese Sportart dann auch den Lebensrhythmus auf dem Gelände, während das Anwesen selbst mit spektakulären Schauwerten aufwartet. Heute schon Anziehungspunkt für Unternehmen weltweit aus beispielsweise der Automobilindustrie bietet das Archerfield Estate vielfältige Lösungen für verschiedene Veranstaltungsmodelle. So ist zum Beispiel „The Waterfront“ die größte Eventlocation auf dem Gelände und für mehrere Hundert Gäste ausgelegt. Eine hochwertige und vollständige technische Ausstattung samt Bühne, unterschiedliche Bestuhlungsmodelle und eine Komplettversorgung der Gäste durch das Team vom Archerfield gewährleisten hier beste Rahmenbedingungen für die Umsetzung von Eventformaten. Darüber hinaus verfügt das Anwesen über weitere Kapazitäten zur Durchführung von Veranstaltungen – so kann beispielsweise das Klubhaus auch für unterschiedliche Szenarien genutzt werden.

Zentrales Gebäude des Anwesens und beeindruckend in Architektur und Konzeption ist das Archerfield House. Lange die Ruine eines Bauwerks mit großer Geschichte, ist das Archerfield House erst vor wenigen Jahren authentisch restauriert worden und versprüht heute den Charme eines traditionellen, aristokratischen Anwesens. Kleinere, private Events mit bis zu 30 Personen sind hier möglich. Fünfzehn luxuriöse, individuell gestaltete Zimmer, Snookertisch, Salon und Gala-Dinerraum lassen Meetings und Konferenzen in absolut privater Atmosphäre entstehen. Das Archerfield House ist dabei nur im Gesamten buchbar – Zimmer oder Räumlichkeiten können nicht einzeln reserviert werden. Freizeitaktivitäten nehmen ebenso breiten Raum in dem Hospitality-Konzept ein. Vordergründig steht hier der Golfsport im Fokus, die beiden in die Natur integrierten Championship-Kurse verlangen erfahrenen Golfern ihr Können ab und Novizen dieser Sportart werden mit professionellen Trainings auf den richtigen Weg gebracht. FatBike-Touren, das mehrfach ausgezeichnete Spa oder schlicht Natur-Exkursionen vor der Kulisse der schottischen Ostküste bringen ausreichend Abwechslung für Gäste auch außerhalb von Golf.

Diskreter und aufmerksamer Service ist weiteres, qualifizierendes Merkmal im Archerfield Estate. Das Team des Anwesens übernimmt bei Bedarf die komplette Organisation einer Veranstaltung und bietet damit professionelle Dienstleistungen auch in diesem Bereich. Das Catering des Hauses fokussiert auf traditionelle, schottische Küche modern interpretiert. Für reibungslose Abläufe sorgt auch ein Chauffeur-Service: Um die großen Distanzen auf dem Gelände zu überbrücken, kann auf diese Dienstleistung zurückgegriffen werden. Mehrere Cottages und Lodges vervollständigen das breite Spektrum an Hospitality-Angeboten auf dem Gelände.

Info: www.archerfieldhouse.com

Archerfield House (Foto: Archerfield House)