Start Services Shure-Audiotechnik für den „Cuvry Campus“

Shure-Audiotechnik für den „Cuvry Campus“

327

Der „Cuvry Campus“ in Berlin, gelegen nahe der Oberbaumbrücke an der Spree, ist ein Neubau mit sieben Stockwerken und bietet verschiedenen Unternehmen seit knapp einem Jahr Flächen für Konferenzen und das Alltagsgeschäft. Für die Audioinstallationen der Konferenztechnik entschied sich das beauftrage Systemhaus DetailKLANG Mediensysteme für Shure. Eine unauffällige Eingliederung der Technik in das Interieur war gefordert, da ein aufgeräumtes Erscheinungsbild erhalten bleiben sollte. Die Anforderungen an hybrides Arbeiten spielten im Konzept ebenfalls eine wichtige Rolle.

Insgesamt wurden 21 Tisch- und Deckenmikrofone fest installiert, um alle Räume abzudecken. Die MXA310 Tischmikrofone ließen sich dabei in die Konferenztische integrieren und einrichten. In den offen geschnittenen Bereichen fiel die Wahl auf die linearen Mikrofonarrays MXA710, die unabhängig von der Aufstellung der Tische und Stühle an der Decke montiert werden können.

Alle verwendeten AV-Geräte sind mit der Meeting-Software Zoom verknüpft, und für die Steuerung der Konferenzen wurden überall Bedienelemente installiert. Dank des Zusammenspiels der Shure Audiotechnik mit den interaktiven Touch-Bildschirmen von Clevertouch, klassischen Samsung-Bildschirmen sowie Soundbars von Harmonic Design können Nutzer im Büro und Mitarbeiter im Homeoffice simpler kollaborieren.
In der Arena, die als multifunktionaler Bereich nicht nur für große Meetings, sondern auch für Präsentationen und Live-Übertragungen geeignet sein sollte, kommen zu diesem Zweck zusätzlich Projektoren und Leinwände zum Einsatz.

Neben der hohen Klangqualität der verwendeten Shure-Mikrofone bietet diese Lösung eine einfache Bedienung und eingängige Haptik. Durch die Zoom-Zertifizierung können Mitarbeiter, egal ob von zu Hause oder vor Ort im Büro, Meetings selbstständig starten oder daran teilnehmen.

Einen weiteren Vorteil bietet das schlanke Design der kleinen Tischmikrofone. Da keine Kabel offen zu sehen sind, wirken die Konferenzräume stets aufgeräumt. Das lineare Mikrofonarray bietet komplette Unabhängigkeit von jeglichem Mobiliar, da es einfach in die Decke oder in die Wand integriert werden kann.