Start Services Leipziger Messe und Eintracht Frankfurt entwickeln Ticketingsystem für die Sportbranche

Leipziger Messe und Eintracht Frankfurt entwickeln Ticketingsystem für die Sportbranche

395

Für ihre Veranstaltungen am heimischen und an anderen Standorten nutzt die Leipziger Messe ein eigens designtes Ticketingsystem, das die spezifischen Anforderungen des heterogenen Eventgeschäftes abbildet. Das Ticketingsystem kommt ab sofort auch im Profifußball zum Einsatz: Gemeinsam mit der EintrachtTech GmbH, der Digitaltochter von Eintracht Frankfurt, hat die Leipziger Messe ihre Softwarelösung für die Anforderungen eines Fußball-Bundesligisten maßgeschneidert.

„Unsere hauseigenen, softwarebasierten Event- und Ticketing-Services erfüllen höchste Standards und wir freuen uns, dass wir auch für Eintracht Frankfurt ein anspruchsvolles Ticketsystem entwickeln konnten“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Jedes gebuchte Ticket für ein Fußballspiel von Eintracht Frankfurt läuft künftig über ein Ticketingsystem, das die Leipziger Messe entwickelt hat, auf ihren Servern hostet und als erfahrener Ansprechpartner im technischen Support begleitet“.

(Logo Eintracht Frankfurt)
(Logo Eintracht Frankfurt)

„Für die komplexen Anforderungen im Spielbetrieb und Vereinsgeschäft von Eintracht Frankfurt haben wir ein innovatives Ticketingsystem gesucht. Mit der Leipziger Messe haben wir einen erfahrenen Partner aus dem Veranstaltungsgeschäft gefunden, mit dem wir gemeinsam ein System entwickeln konnten, welches unseren Fans und den Besuchern des Deutsche Bank Park einen digitalen und optimalen Service bietet“, sagt Timm Jäger, Geschäftsführer der EintrachtTech GmbH. „Nach dem erfolgreichen Auftakt der Partnerschaft freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

Die Leipziger Messe hatte das eigene Ticketingsystem in Zusammenarbeit mit der Softwarefirma wortzwei entwickelt. Gemeinsam mit der EintrachtTech wurde das Ticketingsystem für den Spielbetrieb im Profifußball weiterentwickelt. Ziel war neben einem kundenfreundlichen Verkauf von Dauerkarten und Tagestickets für die Bundesliga und alle Wettbewerbe des Vereins die Abbildung verschiedener Preisklassen und -kategorien, eine komplexe Verkaufssteuerung, die vollständige Kontrolle über alle relevanten Ticketingprozesse einschließlich Zutrittskontrolle und der Einsatz für weitere Eventformate im Umfeld des Vereins.

Bei der Weiterentwicklung stand außerdem im Vordergrund, durch Digitalisierung und Automatisierung gelebte Prozesse zu optimieren und die Organisation operativ zu entlasten. Für anstehende Herausforderungen, beispielsweise im Spiel- und Stadionbetrieb, bietet es eine als digitale Lösung ein hohes Maß an Flexibilität. Gemeinsam soll das innovative Ticketingsystem zukünftig auch national und international als White-label Lösung vertrieben werden.