Start Meinung MICE am Sonntag vom 27. März 2022

MICE am Sonntag vom 27. März 2022

318

Im Podcast MICE am Sonntag vom 27. März 2022 geht es um das LiveCom-LAB in Gießen, die Heavent Awards in Cannes und die Preissteigerungen im Eventcatering.

Am 21. Juli 2022 soll in Gießen die Auftaktveranstaltung der neuen Konferenzreihe LiveCom-LAB stattfinden. Mit dem neuen Konferenzformat will der Fachbereich Management und Kommunikation der Technischen Hochschule Mittelhessen unter Leitung von Prof. Axel Barwich und Prof. Dr. Lothar Winnen eine Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft, Praxis und dem Nachwuchs der Live-Kommunikationsbranche etablieren.

Außer wissenschaftlichen Beiträgen und Keynotes soll auch Raum zum Networken und angeregte Unterhaltungen gegeben werden. Darüber hinaus soll auch noch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm entstehen.

Das Schwerpunktthema 2022 lautet „Game Changing: Live-Kommunikation in der Digitalen Realität“. Call for Paper läuft noch bis zum 30. April.

Neben Beiträgen zum Schwerpunktthema sind Vorträge zu aktuellen Eventthemen aus den Bereichen Eventmanagement und -technik, Marketing und Kommunikation, Soziologie und Psychologie, Technologie, Design und Kunst vorgesehen.

Mehr über das LiveCom-LAB in Kürze.

Für die Heavent Awards 2022 in Cannes wurden 167 Projekte von Event-, Experiental- und Live-Marketing-Agenturen sowie Unternehmen und Messe- und Kongressveranstaltern eingereicht. Das ist beeindruckend viel.

Die Preisverleihung findet am 21. April 2022 im Palais des Festivals in Cannes statt. Der Organisator WeYou Group erwartet für die Preisverleihung mehr als 1.000 Eventprofis im Palais des Festivals in Cannes. Sie findet im Rahmen der Heavent Meetings statt.

Die Heavent Awards prämieren die besten Events des vergangenen Jahres. Aufgrund der Pandemie konnten sie 2020 und 2021 nicht stattfinden und insofern deckt diese Ausgabe 2022 ausnahmsweise die Jahre 2019, 2020 und 2021 ab: Live-, Digital- und Hybrid-Events, vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2021 stattgefunden haben. Die 167 Einreichungen kamen aus 18 Ländern: Belgien, Finnland, Frankreich, Holland, Lettland, Marokko, Norwegen, Portugal, Katar, Russland, Serbien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ungarn, Ukraine, USA und Deutschland.

Sechs Einreicher aus Deutschland sind mit acht Cases in der Shortlist vertreten. Dabei handelt es sich um fünfdrei, 4Volumes, fischerAppelt, live marketing, insglück, Do It! und BCD Meetings & Events.

Alles wird teurer in der Live-Kommunikation! Auch das Eventcatering. Wir haben darüber mit André Karpinski von der Kaiserschote gesprochen. Das komplette Interview mit André Karpinski wird in der kommenden Woche auf dem YouTube Kanal Studio Blach veröffentlicht.

Der Podcast MICE am Sonntag steht unter Radio Blach bei Apple Podcasts oder Spotify zur Verfügung und kann auch auf der Website des BlachReport abgehört werden.