Start Business Umsatzplus für das Festspielhaus Bregenz

Umsatzplus für das Festspielhaus Bregenz

Nach 2010 steigerte das Festspielhaus Bregenz seinen Umsatz im Jahr 2011 erneut.Die Zahl der Veranstaltungen erhöhte sich von 402 im Jahr 2010 auf 433. Die Auslastung lag damit bei 98 Prozent. Der Umsatz aus eigener Betriebstätigkeit stieg von 2,7 auf knapp drei Millionen Euro, ein Plus von zehn Prozent. 2011 zählte das Festspielhaus 378.000 Besucher, nach 383.000 ein Jahr zuvor. 

2011 entfiel ein Viertel der Veranstaltungen auf Tagungen und Kongresse. „Die intensive Akquise im Kongressbereich sowie die enge Zusammenarbeit mit Convention Partner Vorarlberg trägt nun Früchte“, freut sich Geschäftsführer Gerhard Stübe. „Hier werden wir auch weiterhin einen Schwerpunkt setzen.“ Highlights des vergangenen Jahres waren der Bildungskongress des „Netzwerk Archiv der Zukunft“, das 1. Internationale LED Symposion, der Nuklearmedizin-Kongress sowie das Internationale Wirtschaftsforum. 

Mit 38 Prozent das größte Segment bildeten auch 2011 kulturelle Veranstaltungen. Als Publikumsmagneten erwiesen sich das Tanzfestival Bregenzer Frühling, die Bregenzer Meisterkonzerte, das Musical Evita sowie das Freakwave Festival. Zu dreißig Prozent wurde das Haus für gesellschaftliche Events gebucht.

 

Info: www.festspielhausbregenz.at

(Foto: Festspielhaus Bregenz)