Start Venues Allianz Arena als multimedialer Erlebnisraum

Allianz Arena als multimedialer Erlebnisraum

Zusammen mit der Deutschen Telekom stattet der FC Bayern München die heimische Allianz Arena mit modernster Kommunikations-Technologie aus. Ziel ist es, die Spielstätte in punkto Telekommunikation zur ersten Adresse in Europa zu machen. Dazu wurde in einem ersten Schritt die Mobilfunkversorgung in der Allianz Arena deutlich ausgeweitet. Ab sofort sind die Bayern-Fans bei den Heimspielen ihres Klubs über die neue Mobilfunk-Technologie LTE mit Höchstgeschwindigkeit im Netz unterwegs. Der Münchner Fußball-Tempel ist das erste Stadion in Deutschland, das die Telekom mit dem neuen Highspeed-Standard versorgt. Darüber hinaus wurde die Mobilfunkversorgung mit den Standards GSM und UMTS aufgestockt.

Neben der Verbesserung der Mobilfunkversorgung im und um das Stadion wollen der FC Bayern München und die Telekom mit StadiumVision die Münchner Arena zu einem multimedialen Erlebnisraum für alle Fußball-Fans machen. Ab dem Frühsommer 2014 soll die Arena schrittweise für eine neuartige Form der Kommunikation mit den Fans vor, während und nach den Spielen sorgen. Zusätzliche Informationen zum Spiel, Live-Streams, Video-Wiedergaben oder Szenen aus früheren Partien sowie Unterhaltungsangebote werden auf zusätzlichen Bildschirmen überall im Stadion und auf dem eigenen Smartphone zu empfangen sein. Möglich macht das ein neuartiges WLAN-System mit Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s, das die Telekom gemeinsam mit dem Netzwerkausrüster Cisco in der Allianz Arena installiert.

„Wir machen das Stadion zum multimedialen Erlebnisort. Die Fans wollen wissen, was in den anderen Arenen gerade in diesem Moment los ist, sich Videos anschauen und mit anderen live ihre Erlebnisse teilen“, sagt Michael Hagspihl, Marketing-Geschäftsführer der Telekom Deutschland. „Der Fokus liegt auf einem einzigartigen Fan-Erlebnis – multimedial, interaktiv und personalisiert.“

Das Stadion der Zukunft steht in der Allianz Arena für mehrere hundert unterschiedlich große HD-Bildschirme im gesamten Stadion, deren Anzahl sich bei Bedarf erhöhen lässt. Fans sind so immer live dabei und verfolgen das Spiel oder Interviews vor und in der Halbzeit beispielsweise während des Wartens am Imbissstand. Dazu kommen aktuelle Statistiken, Videobotschaften oder interaktive Aktionen der Bayern-Werbepartner.

Über das stadionweite WLAN-Netzwerk können mehr als 50.000 Besucher der Allianz Arena gleichzeitig mit nahezu jedem mobilen Endgerät Videos empfangen, schnell im Internet surfen, mailen oder Fotos und Videos verteilen. Dieses wird in seiner Größenordnung weltweit einmalig sein.

Info: www.telekom.de