Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Demodern kreiert und realisiert „Micro Amusement Parks“

Auf dem MWC (Mobile World Congress) hat Demodern für die Telekom und auf der SXSW (South by Southwest) für Capital One zwei interaktive Installationen konzipiert und realisiert.

Für den Messeauftritt der Deutschen Telekom auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar entwickelte Demodern in Zusammenarbeit mit Meiré und Meiré ein interaktives Multi-User-Rennspiel zum Thema 5G: Messebesucher steuern mit dem Smartphone auf einem fünf Meter hohen und drei Meter breiten Screen virtuelle Drohnen durch verschiedene Level und Welten. So erfahren die Nutzer spielerisch mehr über das Engagement der Telekom im Bereich 5G sowie über die Vorteile der neuen Mobilfunkkommunikation.

Gemeinsam mit dem Neukunden Capital One ist Demodern aktuell vor Ort auf der South by Southwest, in Austin, Texas. Für den US-amerikanischen Finanzdienstleister mit Sitz in McLean, Virginia, verwirklicht Demodern in Zusammenarbeit mit Mirror Show Management (MSM) eine digitale Installation, mit deren Hilfe Messebesucher auf im Raum fest installierten iPads ihr ‚surreales Traumauto’ konfigurieren können. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Von Form und Farbe der Karosserie über Reifen und Felgen bis zu verschiedenen Motorisierungen ist alles erlaubt. Das Ergebnis wird dann auf einer 6 x 2,5 Meter hohen LED-Wand inszeniert und vorgestellt. 42 vertikal bewegliche LED-Kugeln dienen dabei als visuelle Unterstützung vor der Wand und spiegeln in Echtzeit Silhouette und Lackfarbe des neu konfigurierten 3D-Autos wieder. Die digitale wird so mit der realen Welt verknüpft. Basierend auf der Konfiguration erhält der ‚Auto-Designer’ am Ende tatsächlich Vorschläge, welches ‚echte’ Auto er kaufen und mit Capital One finanzieren könnte. Die Botschaft: Capital One hilft bei der Realisierung jeder Art von Träumen.

Bei beiden Exponaten handelt es sich um sogenannte ‚Micro Amusement Parks‘ – räumliche Installationen und interaktive Anwendungen, die in erster Linie auf die Unterhaltung der Gäste abzielen und darüber hinaus edukative sowie informative Inhalte spielerisch vermitteln und wirkungsvoll erlebbar machen. Demodern – Creative Technologies hat bereits zahlreiche Micro Amusement Parks für Kunden wie die Stadt Ulm, Eintracht Frankfurt und Gatorade umgesetzt. In Kürze eröffnet außerdem im Auftrag von DuMont unter dem Namen ‚Discovery Dock‘ eine virtuelle Dauerausstellung im Hamburger Hafen.

Für den Messebereich der Deutsche Telekom war das Team von Kristian Kerkhoff, Geschäftsführer und Managing Partner am Standort Köln, bereits vergangenes Jahr auf der IFA 2018 aktiv und stellte dort ebenfalls interaktive Installationen vor – darunter einen interaktiven Flipper-Tisch, für den mehr als 4.000 Spieler lange Wartezeiten in Kauf nahmen.

Info: www.demodern.de

Micro Amusement Parks (Fotos: Demodern)