Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Agenturgemeinschaft realisiert Deutschen Pavillon auf der EXPO 2017

Die Bietergemeinschaft insglück / gtp2 architekten / mac messe- und ausstellungscenter Service ist mit der Konzepterstellung, Planung und Realisierung des Deutschen Pavillons für die EXPO 2017 in Astana, Kasachstan, beauftragt worden. Weiterhin zählen Ausstellungsinhalte, Ausstattung sowie der technische Betrieb des Pavillons zum Leistungsumfang der Bietergemeinschaft. Das detaillierte Angebotskonzept der Bietergemeinschaft konnte sich gegen sieben weitere Konzepte durchsetzen.

Federführend wird der Deutsche Pavillon von der Hamburg Messe und Congress GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie betreut. Das Thema der EXPO 2017 ist „Future Energy: Solutions for Tackling Humankind's Greatest Challenge“. Den damit einhergehenden Herausforderungen will die Weltausstellung mit der Präsentation von Ideen und Konzepten begegnen, die einen nachhaltigen Zugang zu Energie aufzeigen und darauf ausgerichtet sind, weltweit CO2-Emissionen zu reduzieren sowie die Energieeffizienz zu verbessern.

In der Begründung für die Auswahl der Bietergemeinschaft insglück / gtp2 architekten / mac verwies die Kommission ausdrücklich auf den „herausragenden ganzheitlichen Entwurf mit einem zentralen Bezugspunkt und stringenter Dramaturgie, der die Herausforderungen und Möglichkeiten der Energiewende aus einer globalen, lokalen und individuellen Perspektive betrachtet“. Demnach bietet das Konzept eine klare optische Umsetzung des Themas im gesamten Pavillon und eine auf Fernwirkung bedachte Gestaltung der Fassaden.

Die Entscheidung für die Austragung der Weltausstellung 2017 in Astana, der Hauptstadt Kasachstans, fiel bereits 2012 durch das Bureau International des Expositions (BIE), das für die Gestaltung und Ausschreibung von Weltausstellungen verantwortlich ist. Die EXPO findet vom 10. Juni bis zum 10. September 2017 statt. Das Organisationskomitee in Astana rechnet für die Weltausstellung 2017 mit fünf Millionen Besuchern, denen eine eindrucksvolle Vision der zukünftigen Lebensweise der Menschen präsentiert werden soll. Das 173 ha große EXPO-Gelände befindet sich in verkehrsgünstiger Lage im neu entstandenen Regierungsviertel von Astana.

Info: www.insglück.de

Entwürfe für den Deutschen Pavillon in Astana 2017 (Grafiken: insglück / gtp2 / mac)