Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Projektleiter der BAU orientiert sich neu

Mirko Arend, Projektleiter der BAU, hat die Messe München zum 31. Juli verlassen. Arend leitete bei der Messe München von 2005 bis 2010 die Abteilung Marktforschung und übernahm ab 2007 zusätzlich die Leitung der Abteilung New Business Development. Im April 2010 wechselte er als Projektleiter der BAU in den Geschäftsbereich 4. Zu seinen Aufgaben gehörten unter anderem die konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung der Veranstaltung. Hier half ihm besonders seine langjährige Erfahrung und Expertise beim Marktforschungsinstitut GfK Marktforschung.

Mirko Arend verantwortete als Projektleiter der BAU nicht nur das Bauzentrum Poing, sondern war auch maßgeblich an der Einführung und dem Ausbau des internationalen BAU Clusters beteiligt. Gleichzeitig baute er die BAU strategisch zur Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München aus. „Nun ist es Zeit, zu neuen Ufern aufzubrechen. Aus familiären Gründen möchte ich meine räumliche und private Zukunft in meine alte Heimat nach Rheinland-Pfalz verlagern“, so Arend.

Dr. Reinhard Pfeiffer, zuständiger Geschäftsführer der BAU, und Georg Moller, zuständiger Geschäftsbereichsleiter, wünschen ihm alles Gute für die nächsten Monate und setzen, wie viele Aussteller und Besucher der BAU, auf ein baldiges Wiedersehen. Seine Aufgaben übernehmen vorerst Markus Sporer, stellvertretender Projektleiter der BAU sowie Matthias Strauss, Projektleiter der BAU China und der digitalBAU für das BAU Cluster.

 

Info: www.bau-muenchen.com

 

Mirko Arend (Foto: Messe München)