Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Erlebnismesse infa findet wie geplant statt

Die B2C-Messe infa soll wie geplant vom 17. bis 25. Oktober auf dem Messegelände in Hannover stattfinden. Die Region Hannover hat als zuständige Behörde die Durchführung der Veranstaltung genehmigt. Ausschlaggebend hierfür war ein umfassendes Sicherheitskonzept, das die Veranstalter zusammen mit Experten der Region zum Schutz vor einer Covid-19-Ausbreitung erarbeitet haben.

 

Carola Schwennsen, Geschäftsführerin beim infa-Veranstalter Fachausstellungen Heckmann: „Unser Konzept garantiert für Aussteller, Besucher und Mitarbeiter die höchstmögliche Sicherheit und erlaubt uns dennoch eine Messe durchzuführen, die trotz einiger Einschränkungen ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis garantiert.“ Die ibfa wäre damit die erste Messe, die seit Ausbruch der Corona-Krise auf dem Messegelände in Hannover stattfindet.

Die Maßnahmen bezüglich der Corona-Pandemie – für die infa bedeuten sie gleichermaßen eine umfassende Frischzellenkur. Carola Schwennsen: „Uns ist allen klar: Eine infa 2020 wird anders aussehen als in den letzten Jahren. Das bedeutet aber nicht, dass sie an Attraktivität verliert. Vielmehr präsentieren wir den Besuchern eine kompaktere, fokussierte und hochwertige Messe mit tollen Themen in einem neuen Ambiente.“

Die infa zieht in den Ostteil des hannoverschen Messegeländes und belegt dort die Hallen 2, 3, 4 und 18. In Halle 2 finden die Besucher die Themenschwerpunkte Lebensart, Weihnachten und Wohnambiente, in Halle 3 dreht sich alles um Beauty und Wellness, außerdem finden die Besucher hier den Basar der Nationen. In Halle 4 sind die Markthalle sowie der Themenschwerpunkt Bauen untergebracht und die beliebte Kurzveranstaltung infa kreativ findet vom 23. bis 25. Oktober in Halle 18 statt. Darüber hinaus ist ein Unterhaltungsprogramm auf dem Freigelände vor der Halle 2 geplant. Auch die Pferd & Jagd im Dezember soll laut Schwennsen wie geplant durchgeführt werden. Eine endgültige Genehmigung der Behörden hierfür werde für August erwartet.

 

Info: www.infa.de , www.heckmanngmbh.de

 

Logo (Foto: FAHeckmann GmbH)