Start Business Rekordjahr für die Messe Wels und Eröffnung der Messehalle 21

Rekordjahr für die Messe Wels und Eröffnung der Messehalle 21

Nach zuletzt 14,5 Mio. Euro im Vergleichsjahr 2012 konnte die Messe Wels in 2014 17,2 Mio. Euro Umsatz verzeichnen. Das entspricht einer Steigerung von 18,6 Prozent. Dabei war das Geschäftsjahr voller zentraler Herausforderungen für das Messeteam. Der Bau der jetzt eröffneten Messehalle 21 in nur 177 Tagen erforderte genaue Planung und zielgerichtetes Handeln für ein neues Bauwerk, das den Anforderungen an den modernen Messe- und Eventbetrieb entspricht. Dabei war die Zusammenarbeit mit der Holding Wels GmbH als Bauherr und den Experten der Stadt Wels besonders wichtig und ein zentrales Erfolgselement. 

Im abgelaufenen Jahr wurde auch eine 135-jährige Tradition abgeändert. Erstmals fanden die Herbstmesse mit dem Volksfest und die landwirtschaftliche Fachmesse Agraria auch terminlich voneinander getrennt statt. Dafür erhielt die Herbstmesse wieder den traditionellen Namen „Welser Messe“. 

Am Ende des Geschäftsjahres schloss die Messe Wels mit 6.400 Ausstellern und 890.000 Besuchern ab – und als größter Messeplatz Österreichs, mit über 65.000 Quadratmetern Hallenfläche. Weitere Kennzahlen: 630 Belegungstage (durch teilweise Doppelbelegungen), über 200 Veranstaltungen gesamt, Insgesamt 30 Messen, davon 17 Eigenmessen.

 

Info: www.messe-wels.at

 

v.l.n.r.: Messedirektor Mag. Robert Schneider, Vzbgm. Hermann Wimmer, Vzbgm. Dr. Andreas Rabl, Bgm. Dr. Peter Koits, Messepräsidentin LAbg. Mag. Doris Schulz, LR Dr. Michael Strugl, Baurat DI Joachim Kleiner, SR Gerhard Kroiß, Stadtbaudirektor Obersenatsrat DI Karl Pany, DI Richard Stögmüller (Foto: Messe Wels)