Start Business east end rollt den längsten roten Teppich Deutschlands aus

east end rollt den längsten roten Teppich Deutschlands aus

Um den 20. Geburtstag des Lifestyle Magazins Gala angemessen zu zelebrieren, konzipierten die Livekommunikationsstrategen von east end communications mit dem längsten virtuellen roten Teppich Deutschlands eine crossmediale Plattform, mit der einerseits bestehende und potenzielle Leser gebunden und aktiviert werden, auf der anderen Seite dient die Aktion auch direkt zur Ansprache von B-to-B-Kunden. 

Im Fokus steht dabei die moderne und reichweitenstarke Inszenierung des roten Teppichs – stellvertretend für die redaktionelle Ausrichtung und den hohen Anspruch von GALA. Und eben dieser rote Teppich wird nun virtuell ausgerollt. Den Anfang machen die GALA-Redaktion und weitere Kollegen. Sie präsentieren sich darauf in aneinandergereihten Kurzclips. Die entsprechende Verlängerung findet in Shopping Malls und virtuell statt. So werden bundesweit in verschiedenen Locations Filmsets mit roten Teppichen aufgebaut, auf denen Passanten sich in Szene setzen und GALA ihre persönlichen Geburtstagswünsche übermitteln können. Parallel wird bei Guerilla-Aktionen der rote Teppich in Einkaufsstraßen ausgerollt. Wer das verpasst, kann seinen selbst aufgenommenen „Red Carpet Walk“ auf die Aktionswebsite unter gala.de/roterteppich laden, eine entsprechende Kulisse wird dann virtuell hinzuge fügt. Mit jedem neuen Teilnehmer verlängert sich der Film und es entsteht der längste virtuelle rote Teppich Deutschlands. 

„Aufmerksamkeit und Content für PR schaffen, Lesernähe- und Interaktion herstellen und durch eine clevere Aktion auch Kunden begeistern – der längste virtuelle rote Teppich Deutschlands löst gleich mehrere kommunikative Aufgaben und ist eine schöne Verknüpfung von B-to-B und B-to-C“, so Oliver Golz, east end communications Geschäftsführer. 

Die Aktion startet in der zweiten Aprilwoche und endet Mitte Juni mit einer großen Gala-Jubiläumsfeier.

 

Info: www.east-end.de