Start Business Musikmesse lockt mehr als 107.000 Besucher nach Frankfurt

Musikmesse lockt mehr als 107.000 Besucher nach Frankfurt

Vom 12. bis 15. März 2014 war Frankfurt einmal mehr der wichtigste Ort für Produktpräsentation, Networking und Informationsaustausch in der Musikbranche. Musikmesse und Prolight + Sound, die internationale Messe der Technologien und Services für Veranstaltung, Installation und Produktion, zogen auch in diesem Jahr ein breites, internationales Publikum an die Mainmetropole. „Insgesamt 107.629 Besucher aus 142 Ländern spiegeln das ungebrochen hohe Interesse der Musik- und Veranstaltungsbranche an Innovationen und neuen Entwicklungen“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Die Messen zeichnen sich 2014 durch eine starke Besucherqualität und gutes Orderverhalten der Fachbesucher aus.“ Bei beiden Branchenevents präsentierten sich insgesamt 2.242 Aussteller aus 57 Ländern. 65.362 Messegäste waren primär für die Musikmesse in Frankfurt – und konnten dort Instrumente, Noten, Dienstleistungen und Lösungen von 1.345 Ausstellern aus 51 Ländern kennenlernen . Nach vier Messetagen gab es glückliche Minen: 94 Prozent der Musikmesse-Gäste waren mit dem Erreichen ihrer Besuchsziele zufrieden oder sehr zufrieden. 

Auch bei den Ausstellern ist die Stimmung optimistisch: 73 Prozent bewerten die Branchenkonjunktur gut oder befriedigend, der Bundesverband der Musikinstrumentenhersteller (BDMH) erwartet für 2014 ein Gesamtwachstum von 4 Prozent. Wolfgang Lücke, Direktor der Musikmesse: „Die Musikmesse ist nicht nur Präsentationsplattform für Trends und Innovationen in der Branche, sondern auch seit jeher ein wichtiges Konjunkturbarometer. Wir freuen uns über die guten Vorzeichen für das Geschäftsjahr 2014, die von der Musikmesse ausgehen und sich auch in der allgemein hohen Zufriedenheit der ausstellenden Unternehmen mit dem Verlauf der Messe widerspiegeln.“ Eine ebenso positive Bilanz zieht Daniel Sebastian Knöll, Geschäftsführer der Society of Music Merchants (SOMM): „Die Musikmesse war erneut Treffpunkt für nationale und internationale Geschäfte und das Mekka für viele Musikfans. Sie hat einmal mehr gezeigt und bewiesen, dass sie Marktplatz und Showroom für das Musikinstrumenten-Business und Musikbegeisterte ist.“ 

Die nach oben zeigende Stimmungskurve zeigt sich auch im Fazit vieler Aussteller: „Nach der schwierigen Entwicklung in den letzten Jahren stellen wir fest, dass 2014 zahlreiche Fachhändler und Distributoren wieder in guter Kauflaune sind. Die Musikmesse ist für uns eine wichtige Veranstaltung, um diesen Aufschwung zu nutzen, viele Neuheiten erstmalig zu zeigen und das Beziehungsmanagement zu pflegen“, so Markus Sailer, Geschäftsführer und Präsident der Roland Germany GmbH. „Die Messe verlief sehr gut für uns und wir sind positiv gestimmt. Sowohl wir als auch andere Hersteller haben zahlreiche Neuheiten mitgebracht – daher rechne ich mit einem leichten Umsatzwachstum innerhalb der Branche in diesem Jahr“, sagt Andy Rust, PR- und Marketing Manager bei Peavey Electronics Ltd. 

Die nächste Musikmesse findet vom 15. bis 18. April 2015 in Frankfurt am Main statt.

 

Info: www.messefrankfurt.com