Start Business NürnbergMesse präsentiert Hygienekonzept

NürnbergMesse präsentiert Hygienekonzept

56

Basierend auf den Hygieneschutzvorgaben der Bayerischen Staatsregierung, an deren Entstehung die Experten der NürnbergMesse maßgeblich beteiligt waren, hat die Messegesellschaft nun einen Premium-Standard mit Blick auf Hygiene und Sicherheit im Messezentrum Nürnberg präsentiert: „Die Sicherheit und der Schutz unserer Aussteller, Besucher und Mitarbeiter hat für uns absolute Priorität. Mit unserem neuen Hygienekonzept ergreifen wir wirkungsvolle Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung von Corona“ sagt Peter Ottmann, CEO NürnbergMesse Group. Und sein CEO-Kollege Dr. Roland Fleck betont: „Unser neuer Premium-Standard für den Messeplatz bildet die Grundlage für den sicheren und erfolgreichen Re-Start des Messegeschäfts am Standort Nürnberg und wird je nach Bedarf an die Anforderungen der einzelnen Fachmessen angepasst“.

 

Unter dem Motto „Safe together“ fasst das Konzept beispielsweise die wichtigen Hygieneregeln wie Abstandsregeln, Niesetikette, sorgfältiges Händewaschen und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zusammen. Für saubere Luft sorgen Lüftungsanlagen, die kontinuierlich einen Luftaustausch garantieren. Die Sanitäranlagen sowie Oberflächen, die regelmäßig berührt werden wie Tische, Handläufe und Türgriffe werden in zusätzlich noch einmal erhöhten Intervallen gereinigt und desinfiziert. Darüber hinaus können Messegäste auf Desinfektionsspender auf dem gesamten Gelände zurückgreifen. „Unser Hygiene- und Sicherheitskonzept umfasst Prävention und Protektion – also die lückenlose Information der Teilnehmer genauso wie Maßnahmen und Services gegen die Verbreitung von Corona zum bestmöglichen Schutz unserer Gäste“, so Heinz Prießmann, Abteilungsleiter Veranstaltungslogistik & Sicherheitsmanagement.

Um Kontaktpunkte und damit die Möglichkeiten einer Ansteckung zu minimieren, kommen bei der NürnbergMesse auch verschiedene, zum Teil digitale Services zum Einsatz, sogenannte „Services for Safety“. Dazu zählt ein digitales Wegeleitsystem, das über Hinweise auf Monitoren Besucherströme steuert und so das Einhalten der Abstandsregeln ermöglicht. Komplett bargeldlos ist das Bezahlen in allen Bereichen des Messezentrums möglich wie in der Messe-Gastronomie oder in den Kiosken. Ebenso findet der Ticketverkauf ausschließlich online statt und mobil verfügbare Tickets gewähren den kontaktlosen Zutritt auf das Messegelände. Wie bereits vor Corona bietetdie NürnbergMesse auch medizinische Betreuung. Der Sanitätsdienst ist bei Veranstaltungen immer präsent – vom Aufbau über die gesamte Messelaufzeit bis hin zum Abbau. Für beide NürnbergMesse-Geschäftsführer steht damit fest: „Wir bieten hier in Nürnberg Premium-Standards beim Thema ‚Hygiene und Sicherheit‘. Mit diesem Mehrwert können sich Aussteller und Besucher auf unseren Veranstaltungen rundum sicher fühlen, und sich auf das konzentrieren, weswegen sie hier sind: gute Geschäfte machen. Das war noch nie so wichtig wie heute“, so Peter Ottmann und Dr. Roland Fleck.

 

Info: www.nuernbergmesse.de/hygienekonzept

 

Desinfektion ist ein wichtiger Baustein des neuen Hygienekonzepts der NürnbergMesse (Foto: NürnbergMesse/Michele Aflatoon)