Start Business umdasch übernimmt Gundlach Seen Media

umdasch übernimmt Gundlach Seen Media

103

Die Store Makers von umdasch, Österreich, übernehmen den in Deutschland ansässigen Digital Signage Spezialisten Gundlach Seen Media. Durch diesen Unternehmenskauf möchte umdasch seine Kompetenz als Anbieter digitaler Lösungen am Point-of-Sale stärken. Bereits seit 2014 betreuen die Store Makers von umdasch mit einer eigenen Digital Retail-Sparte mit Sitz in Linz internationale Einzelhandelskunden bei Digital Signage-Projekten und der Ausstattung von Geschäftsflächen mit elektronischer Preisauszeichnung sowie interaktiven Erlebnislösungen. Jüngst konnten die Digital-Profis von umdasch zum Beispiel den Auftrag für die Ausstattung von über 1.300 Filialen von Dänisches Bettenlager mit elektronischer Preisauszeichnung für sich entscheiden.

 

Nach nun vorliegender Zustimmung der Kartellbehörden übernimmt umdasch The Store Makers rückwirkend zum 1. Jaunar 2019 alle Anteile der Gundlach Seen Media, die bis dato zu der in Bielefeld ansässigen deutschen Gundlach-Gruppe gehörte. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die vor mehr als zehn Jahren von Stefan Knoke und Markus Deserno gegründete Seen Media spezialisierte sich von Beginn an auf die Realisierung digitaler Präsentationslösungen für Unternehmen. Einen besonderen Fokus legte der Digital Signage-Pionier dabei auf das optimale Zusammenspiel von Hardware, Software und Content. 2016 wurde Seen Media mehrheitlich von der Gundlach-Gruppe erworben, wobei Gundlach wiederum seine Digital Signage-Sparte Intelligent Solutions einbrachte, zur Gundlach Seen Media fusionierte. Das Unternehmen wuchs auf mittlerweile über 50 Mitarbeiter an den drei Standorten Aachen, Düsseldorf und Hamburg. Von dort aus werden internationale Großkunden wie Audi, ADAC, Coca-Cola, Hagebau, Siemens, Tank&Rast und Telefonica bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie betreut.

„Mit der ebenfalls in Familienbesitz befindlichen Umdasch-Gruppe verbinden uns sehr ähnliche Werte und Ziele. Wir sind davon überzeugt, dass die Digital Sparte von umdasch mit Gundlach Seen Media viele Synergien heben und die internationale Expansion fortsetzen kann“, so Paul von Schubert, geschäftsführender Gesellschafter der Gundlach Gruppe. Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen entsteht einer der bedeutendsten Anbieter für Digital Signage- und ESL-Lösungen in Europa. „Mit dem Unternehmenskauf wollen wir unsere Digitalsparte nachhaltig zu einem wesentlichen Standbein von umdasch The Store Makers entwickeln. Wir erfahren täglich, dass Ladenbau- und Generalunternehmer-Leistungen mit Digitalkompetenz künftig noch enger zusammenwachsen werden. Mit dieser Investition entwickeln wir uns zu einem umfassenden Lösungsanbieter für nationale und internationale Einzelhändler“, sagt Silvio Kirchmair, CEO von umdasch.

Auftreten wird das Unternehmen nach einer Übergangsphase unter der einheitlichen Marke von „umdasch The Store Makers“. Der handelsrechtliche Firmenname wird „umdasch Seen Media GmbH“ lauten.

 

Info: www.umdasch.com

 

umdasch übernimmt Gundlach Seen Media (Foto: umdasch)