Start Business Analyse bestätigt florierendes MICE-Business in Mainz

Analyse bestätigt florierendes MICE-Business in Mainz

Um den steigenden Kapazitätsanforderungen zu entsprechen, folgen in den kommenden Jahren unter anderem zwei Hotels der oberen Mittelklasse im Bereich des Hauptbahnhofs sowie zwei Neubauten im Zollhafen – weitere Hotelansiedlungen werden derzeit geprüft. Die vorliegende Studie bescheinigt Mainz, dass der Standort – bereits jetzt aber auch langfristig – besonders interessant für Investoren und Hotelbetreiber sei. Neben dem Geschäftstourismus profitiert hierdurch auch der Privatreisesektor, dem in der Hotelmarktanalyse ebenfalls ein sehr großes Potenzial zugeschrieben wird.

August Moderer, Geschäftsführer der mainzplus Citymarketing GmbH, blickt voraus: „Der Geschäfts- und Tagungstourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Mainz. Investitionen in die örtliche Kongressinfrastruktur – wie zum Beispiel die Sanierung und Erweiterung der Rheingoldhalle Mainz – sind essentiell, um in diesem hart umkämpften Markt weiter wachsen zu können. Wir danken der Landeshauptstadt Mainz für die große Unterstützung in diesem Bereich. Die nun vorgestellten Zahlen belegen, dass wir mit unseren Kongressen und Tagungen auf das richtige Pferd gesetzt haben. Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir den Standort langfristig weiter vorantreiben.“

Info: www.mainz-congress.com