Start Business Beeftea veranstaltet erstes Rostock Cruise Festival

Beeftea veranstaltet erstes Rostock Cruise Festival

Am 16. September endete das erste Rostock Cruise Festival. An drei Tagen wurden den Rostockern und zahlreichen Touristen auf der Mittelmole und der Kaikante bei spätsommerlichen Temperaturen ein vielfältiges maritimes Programm geboten. Veranstalter des Events war die Beeftea group.

Das Festival wurde am Freitag von Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling und dem Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern Harry Glawe feierlich eröffnet. Im Anschluss fand die erste Cruise Night mit den DJs Kamey und Senay Gueler statt. Am Samstagabend um 22:15 erlebte das Festival dann seinen Höhepunkt: Die große Auslaufparade der Kreuzfahrtschiffe „Aidamar“, „Norwegian Breakaway“ und „Columbus“, begleitet von einem Feuerwerk und einer Lichtshow auf der Aidamar.

Eigens für diese Auslaufparade wurde das Feuerwerk von einem nahelegenden Ponton auf der Ostsee abgefeuert. 3.400 Feuerwerkseffekte mit einer Steighöhe von bis zu 300 Metern gab es für die Besucher dabei zu sehen. Jedes Schiff erhielt sein eigenes Feuerwerk und ein eigens für diese Auslaufparade komponierter musikalischer Klangteppich unterstrich den kreativen Anspruch des Veranstalters Beeftea group. Allein der Aufbau des Feuerwerks auf dem Ponton dauerte drei Tage und mehr als 30 Mitarbeiter waren hier involviert. Am Sonntag um 18 Uhr endete das Festival mit dem Auslaufen des Kreuzfahrtschiffs Viking Sun.

Während der drei Festivaltage konnten sich die Besucher bei Streetfood-Gastronomie an 45 Ständen über maritime Themen informieren und das Bühnenprogramm erleben. Auch aktuelle Umweltthemen der Kreuzfahrtindustrie wurden im Rahmen eines Umweltsymposiums diskutiert. Im nahegelegenen Technologiezentrum in Warnemünde trafen sich Vertreter der Reedereien, Werften, Wissenschaft und Technik, um über neue ökologische Antriebstechnologien der Kreuzfahrtschifffahrt zu sprechen.

Mit 80.000 Besuchern an drei Festivaltagen kann Veranstalter Andreas Grunszky ein positives Fazit des ersten Cruise Festivals ziehen: „Für mich als Veranstalter gehen drei Veranstaltungstage mit einer gelungenen Festivalpremiere zu Ende. Alleine in die Gesichter der zigtausenden Besucher zu schauen und deren Begeisterung für die Inszenierung der Auslaufparade und dem Festival zu sehen, ist der beste Lohn für achtmonatige Vorbereitungszeit dieses Großevents.“

Das Festival soll alle zwei Jahre im Wechsel mit den Hamburger Cruise Days stattfinden.

 

Info: www.beeftea.de

 

Rostock Cruise Festival (Foto: Beeftea)