Start Business 32 Sonderzüge für die gamescom

32 Sonderzüge für die gamescom

In wenigen Tagen öffnet die gamescom wieder ihre Pforten. Nach dem Fachbesucher- und Medientag am 21. August steht die in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfindende Spielemesse von Mittwoch, den 22. August, bis Samstag, den 25. August, allen Spielebegeisterten offen. Um den erwarteten mehreren hunderttausend Besuchern eine möglichst stressfreie An- und Abreise zum Messegelände in Köln-Deutz ermöglichen zu können, bringen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zusammen mit DB Regio (DB) und National Express (NX) an den Publikumstagen insgesamt 32 Sonderzüge auf die Schiene.

„Ein Großteil der zumeist jungen Gäste der „gamescom“ wird – wie in den Vorjahren – mit der Bahn an- und abreisen. Wir bringen daher gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), der DB Regio und National Express 32 Sonderzüge auf die Schiene“, so Heiko Sedlaczek, Geschäftsführer vom Nahverkehr Rheinland (NVR).

Zusätzlich verspricht die DB, mit mehr Personal für einen optimalen Service zu sorgen: „Den erhöhten Anforderungen an den Bahnhöfen während der beliebten Spielemesse gamescom kommen wir mit dem Einsatz von zusätzlichem Personal nach. Über 200 Mitarbeiter der DB sowie der Messe selbst werden im Messezeitraum allein an der Station Köln Messe/Deutz eingesetzt. Das Engagement der DB-Mitarbeiter gilt dem Service und der Information der Besucher, aber auch der Sauberkeit und Sicherheit am Bahnhof“, erklärt Kai Rossmann, zuständiger Bahnhofsmanager in Köln.

 

Info: www.nvr.de , www.gamescom.de