Start Business Neue Photovoltaik-Anlage bei der Messe Bremen

Neue Photovoltaik-Anlage bei der Messe Bremen

1.093 Photovoltaik-Module sorgen seit Anfang 2016 auf dem Dach der Halle 7 der Messe Bremen & ÖVB-Arena für Energie. 295 zusätzliche Kilowatt peak (kWp) Spitzenleistung hat die Anlage damit und so entstehen über das Jahr gesehen zusätzliche 250.000 Kilowatt-stunden Strom und ergänzen die bereits bestehenden Energiespaßmaßnahmen des Veranstaltungszentrums der Freien Hansestadt Bremen. „Dies ist eine Erweiterung der bereits bestehenden Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Halle 6. Damit werden wir insgesamt etwa 25 Prozent unseres Energie-Eigenbedarfs decken“, sagt Eike Wendt, verantwortlich für das Gebäudemanagement der Messe Bremen & ÖVB-Arena. Die größere der beiden Anlagen wurde bereits 2011 in Betrieb genommen. Sie hat eine Leistung von 600 kWp und erzeugt somit rund 500.000 Kilowattstunden Strom im Jahr.

 

Generell wird überall in den sieben Hallen geschaut, wo noch Sparpotenzial in Sachen Energie steckt. „Im Jahr 2006 haben wir 4,4 Millionen Kilowattstunden verbraucht – heute sind es 3,5 Millionen und das bei einer massiv gestiegenen Zahl an Veranstaltungen“, sagt Wendt. Dies liege zum einen am wesentlich bewussteren Umgang mit diesem Thema, zum anderen aber auch an den verschiedensten Maßnahmen, die seither ergriffen wurden. Parallel zum großen Photovoltaik-Dach kam ein Blockheizkraftwerk, welches ebenfalls 2011 errichtet wurde. „Selbst wenn niemand in unseren Hallen ist, verbrauchen wir Energie. Das macht etwa 70-80 Kilowatt, beispielsweise für die Notbeleuchtung, für das Parkhaus, die Schließanlagen und die Aufzugsaggregate. Das alles verbraucht immer Strom. Das Blockheizkraftwerk produziert 50 Kilowatt, das ist der Löwenanteil.“ Gleichzeitig wurde die Kühltechnik für die Hallenklimatisierung und Serverkühlung erneuert und optimiert. 

Weiterhin wird sukzessive die Beleuchtung auf LED umgestellt. Dabei geht es nicht nur um den Austausch der Lampen in den Büros oder Gängen, auch die großen Halogen-strahler bei Sportveranstaltungen, Konzerten und Messen werden ausgetauscht – insgesamt sind es 332 Groß-Leuchten allein in den Messehallen 4 bis 6. „Allein mit dieser Maßnahme können wir fünf Prozent unseres gesamten Stromverbrauchs einsparen“, erläutert Wendt. „Insgesamt haben wir für unsere Hallen eine Einsparung von 40 Prozent Energiebezug in den vergangenen Jahren erreicht, wenn die neue Photovoltaikan-lage steht.“

 

Info: www.messe-bremen.de

 

Neue Photovoltaik-Anlage (Foto: Messe Bremen)