Start Business Messe Stuttgart peilt Bestmarke bei Umsatz und Ergebnis an

Messe Stuttgart peilt Bestmarke bei Umsatz und Ergebnis an

Die Messe Stuttgart erwartet für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Gesamtertrag in Höhe von rund 115 Millionen Euro. Aus dem Gesamtertrag der Landesmesse Stuttgart GmbH wurde ein Ergebnis von rund acht Millionen Euro vor Pacht und Ertragssteuer erwirtschaftet. „2015 war das erfolgreichste ungerade Geschäftsjahr unserer Geschichte. Im Verhältnis zu den vergleichbaren Jahren 2013 und 2011 konnten wir beim Umsatz fast 20 Prozent zulegen“, bilanziert Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung, bei Vorlage der vorläufigen Geschäftszahlen. Für das laufende Geschäftsjahr 2016 werden erneute Bestmarken prognostiziert. „Wir wollen uns einen Rekord-Umsatz und ein Ergebnis von 20 Millionen erarbeiten“, sagt Geschäftsführer Roland Bleinroth. 

Ein Grund für die gute Unternehmensentwicklung in 2015 war der gelungene Launch der Moulding Expo, Internationale Fachmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau. 620 Aussteller aus 28 Ländern und 14.000 Besucher waren hier dabei. „Im deutschen Messewesen hat es nicht viele Veranstaltungen gegeben, deren Debüt so erfolgreich war“, resümiert Ulrich Kromer. Aber auch die etablierten Veranstaltungen konnten zulegen: Die Stuttgarter Urlaubsmesse CMT vermeldete einen Aussteller- und Besucherrekord, noch nie kamen mehr Besucher zu den Frühjahrsmessen (90.000), das neue Messeduo „veggie & frei von“ überzeugte beim Messeherbst 2015 und die Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, R+T, hat erneut eigene Rekorde gebrochen (60.000 Besucher aus 122 Ländern, 900 Aussteller, 649 davon aus dem Ausland). 

Insgesamt präsentierten 19.847 Aussteller ihr Angebot in Stuttgart – mehr als in einem ungeraden Jahr je zuvor. Mit einem Hallenumschlagsfaktor von 13,9 gehörte die Messe Stuttgart 2015 erneut zu den am besten ausgelasteten Messegeländen in Deutschland. Die Anzahl von 58 Messen am Standort Stuttgart setzt sich aus 36 Eigenveranstaltungen und 22 Gastmessen zusammen. 1,13 Millionen Besucher waren bei den Veranstaltungen in den Messehallen und im Internationalen Congresscenter zu Gast. 

Begonnen hat zum Jahreswechsel der Bau der neuen Halle 10 und die Aufwertung des Eingangs West. Die neue Halle soll eine Ausstellungsfläche von rund 14.600 Quadratmetern umfassen – bei einer Gesamtfläche der Messe von dann rund 120.000 Quadratmetern. Die Vergrößerung und Aufwertung des Eingangs West um rund 3.000 Quadratmeter ermöglicht es, das Messegelände von zwei Seiten gleichzeitig besser zu bespielen und die Besucherströme unterschiedlicher Veranstaltungen einfacher zu verteilen und zu lenken.

 

Info: www.messe-stuttgart.de