Start Business Stage|Set|Scenery stellt erste Neuerungen für 2017 vor

Stage|Set|Scenery stellt erste Neuerungen für 2017 vor

Die Stage|Set|Scenery hat 2015 ihre Premiere in Berlin gefeiert. Nun gehen die internationale Fachmesse und der Kongress für Veranstaltungstechnik in die zweite Spielzeit. Vom 20. bis 22. Juni 2017 wird die Stage|Set|Scenery erneut alle Bereiche zusammenbringen, die für eine erfolgreiche Produktion wichtig sind: Fachplanung, Architektur, Film, Event-Services, Bühnen-, Licht-, Ton-, Video- und Medientechnik sowie Maske, Kostümdesign und Dekorationsbau, Akustik, Studio-, Ausstellungs- und Museumstechnik. 

Schon jetzt stehen erste Neuerungen für die nächste Veranstaltung fest: Mit einem Umzug in die Hallen 19 bis 23 sowie das Palais am Funkturm im Nordgelände des Berliner Messegeländes (ExpoCenter City) stellt sich die Messe für Fachbesucher kompakter dar und ermöglicht kurze Wege. Außerdem wird durch den neuen Standort die International Stage Technology Conference und das fachliche Begleitprogramm ins Messegeschehen integriert. 

Nach der Einführung des SoundLabs, in dem sich Fachbesucher bereits zur diesjährigen Veranstaltung live vom Klang der modernsten Audiotechnologien überzeugen konnten, wird 2017 mit dem LightLab ein Pendant im Lichtbereich geschaffen. Im LightLab kommen Lichthersteller, Lichtdesigner und Beleuchter zusammen, um Produkte, Lösungen und Einsatzmöglichkeiten in konkreten Anwendungssituationen vorzustellen, zu diskutieren und auszuprobieren. 

Um der hohen Internationalität der Fachbesucher, mehr als ein Drittel von ihnen kam 2015 aus dem Ausland, gerecht zu werden, wird es Simultanübersetzungen nicht nur im Rahmen der International Stage Technology Conference geben, sondern auch für die Formate SoundLab, LightLab und Safety in Action-Bühne.

 

Info: www.stage-set-scenery.de