Start Work Messe Berlin baut fünf nachhaltige Wohnboxen für Obdachlose

Messe Berlin baut fünf nachhaltige Wohnboxen für Obdachlose

676

Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Messe Berlin haben unter Anleitung des Kölner Vereins Little Home fünf Wohnboxen für Obdachlose gebaut. Die Wohnboxen werden in den nächsten Tagen an ihre Bestimmungsorte im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow übergeben. Dort stellt der Verein Little Home die Tiny Houses obdachlosen Menschen zu Verfügung, die so einen eigenen Rückzugsort erhalten.

Das Besondere an den kleinen Schutzhütten „made by“ Messe Berlin: Beim Bau wurde darauf geachtet, möglichst viele nachhaltige Materialien aus dem Standbau aufzuwerten und einer neuen Nutzung zuzuführen. Die Häuser bestehen zu etwa 80 Prozent aus recycelten Holz- und Dämm-Materialien. Bei Verschleißmaterialien wie Dachpappe und Arbeitsmaterialien wie Schrauben und Nägel wurden hingegen Neuwaren eingesetzt.

Im jedem Haus befinden sich neben einer Matratze und einem Regal auch ein Erste-Hilfe-Kasten, ein Feuerlöscher und eine Campingtoilette. Seit seiner Gründung 2016 hat der Verein Little Home 250 Häuser in ganz Deutschland errichtet.