Start Work Audi charging hub bei der NürnbergMesse nimmt Betrieb auf

Audi charging hub bei der NürnbergMesse nimmt Betrieb auf

755

Am Messegelände in Nürnberg nimmt in diesen Tagen als weltweit bislang erstes Audi-Ladekonzept der Audi charging hub seinen Betrieb auf. Für Kunden öffnet der Audi charging hub mit angeschlossenem Loungebereich am 23. Dezember. Die moderne Schnellladestation mit reservierbaren High-Power-Charging-Ladeplätzen richtet sich unter anderem an E-Auto-Besitzer, denen zuhause keine Lademöglichkeit zur Verfügung steht. Darüber hinaus soll der Audi charging hub perspektivisch Spitzennachfragen beim Laden im urbanen Umfeld bedienen.

Audi charging hub (Fotos: Audi)

Mit dem Pilotstandort bei der NürnbergMesse erprobt Audi sein neues Ladekonzept erstmals in der Praxis. „Damit wollen wir eine flexible und premiumgerechte Schnellladeinfrastruktur im städtischen Raum testen“, sagt Ralph Hollmig, Projektleiter für den Audi charging hub. „Wir gehen dorthin, wo unsere Kundinnen und Kunden nicht unbedingt morgens mit einem voll geladenen E-Auto aufwachen, und denken gleichzeitig an den zukünftig steigenden Ladebedarf.“

Audi charging hub (Fotos: Audi)

Als Basis für den Audi charging hub dienen sogenannte Cubes. Die flexiblen Containerwürfel lassen sich in wenigen Tagen auf bestehenden Flächen auf- und wieder abbauen. Die Cubes bieten je Einheit zwei Schnellladepunkte und lassen sich in unterschiedlichen Konstellationen kombinieren. Als Stromspeicher fungieren gebrauchte und aufbereitete Lithium-Ionen-Batterien – sogenannte Second-Life-Batterien, die aus zerlegten Entwicklungsfahrzeugen stammen. Insgesamt lassen sollen sich hier pro Tag rund 80 Fahrzeuge laden lassen.

Audi charging hub (Fotos: Audi)

Teil des Konzepts ist auch eine rund 200 Quadratmeter große, barrierefreie Lounge, zu der auch eine 40 Quadratmeter große Terrasse über den Cubes gehört. Während der Ladezeit können Kunden arbeiten oder entspannen. Auf einem 98 Zoll großen Screen lassen sich Audi Modelle konfigurieren oder Informationen über die Funktionsweise des Audi charging hub sowie die aktuellen Ladezustände der Autos abrufen. Während des Pilotprojekts in Nürnberg kümmert sich zwischen 10 und 19 Uhr ein Mitarbeiter um die Wünsche der Besucher. Ladepunkte und Lounge sind rund um die Uhr verfügbar.