Start Work Morgen-kann-kommen mit Ereignishaus und Fanta 4

Morgen-kann-kommen mit Ereignishaus und Fanta 4

484

Für die „Morgen-kann-kommen-Konzerte“ hat die Agentur Ereignishaus im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) eine Roadshow drei Monate lang durch Deutschland geschickt. Ziel war es, im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken auf exklusive Konzerte mit dem Top Act „Die Fantaschen Vier“ aufmerksam zu machen und damit die Morgen-kann-kommen-Kampagne der genossenschaftlichen Finanzdienstleister erlebbar zu machen. In den Händen vom Ereignishaus lagen Teilnehmermanagement, Ticketing, Planung und Umsetzung der Promotiontour mit dem Ticketbus, das Markenbranding sowie die Promotion und Personalausstattung bei den Konzerten vor Ort.

Genutzt wurden zwei Oldtimer-Bullis, die auf die Reise zu 120 Standorten von Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland gingen. Die Bullis dienten nicht nur als Transportmittel, sondern auch als aufmerksamkeitsstarkes Promotionmobil – bestückt mit Werbematerialien und Equipment zur Aufnahme von Videos, in denen die Teilnehmenden kurz erklären, was sie zuversichtlich für die Zukunft stimmt. Mit dem Video erwarben sie die Chance auf Sofortgewinne der Konzerttickets und die Chance auf den Ticketgewinn bei einer späteren Auslosung. Zusätzlich gab es die Möglichkeit, per selbst gedrehtem Video oder auch per eingereichtem Foto an der Auslosung teilzunehmen.

Tausende Kunden und potenzielle Kunden der genossenschaftlichen FinanzGruppe kamen so in den Genuss der Fanta-4-Konzerte – in einer Zeit, in der Corona Live-Events zur echten Herausforderung machte und die Morgen-kann-kommen-Konzerte umso intensiver Musik in den Ohren der Fanta-4-Fans waren. Darüber hinaus sorgten unzählige Kontaktmöglichkeiten über das direkte Gespräch am Promotionbulli, über Social Media oder auch während der Veranstaltungen für Aufmerksamkeit zugunsten der Banken und Erinnerungen an den Special Act des BVR. Entsprechend positiv war das Feedback der Teilnehmenden und der Banken, die die Kampagne zum Teil mit eigenen Ideen und Maßnahmen vor Ort ausschmückten und damit Passanten und sich selbst zu Gewinnen verhalfen.

Die Show fanden dann teilweise an eher ungewöhnlichen Orten statt: Unter anderem standen die Klosterruine Hirsau, die Jennerbahn-Mittelstation in Schönau, das Harzer Bergtheater in Thale, die Turnierwiese in Manderscheid und das Schloss Gottorf in Schleswig auf dem Tourplan – vorgeschlagen von den Volksbanken Raiffeisenbanken und ausgewählt nach Erreichbarkeit und Passgenauigkeit der Konzertstandorte.

Nicht nur die Idee der Exklusiv-Konzertreihe mit deutschen Top-Musikern war besonders; auch die Rahmenbedingungen waren speziell: Wegen der Corona-Pandemie musste das Ereignishaus ausgefeilte Management- und Hygienekonzepte entwickeln.

Mehr lesen über „Die Fantaschen Vier“

Mehr lesen über Ereignishaus