Start Work Škoda eröffnet neugestalteten Pavillon in der Autostadt

Škoda eröffnet neugestalteten Pavillon in der Autostadt

1261

Škoda präsentiert in seinem Pavillon in der Autostadt in Wolfsburg eine komplett neu gestaltete Ausstellung. Anhand verschiedener interaktiver Elemente lernen können Besucher so das Erbe eines der ältesten Automobilhersteller der Welt kennenlernen. Gleichzeitig erhalten sie Informationen über die Transformation von Škoda Auto, Elektromobilität und die Zukunftspläne der Marke. Die Vorbereitungen für das neue Erscheinungsbild des Pavillons hatten schon im Januar 2023 begonnen.

Die umfassende Neugestaltung des Škoda Pavillons in der Autostadt in Wolfsburg ist damit abgeschlossen. Der Ausstellungsbereich zeigt nun völlig neue Exponate und einem neuen Look, der die aktualisierte Corporate Identity des tschechischen Herstellers widerspiegelt. Bei aller Umgestaltung hat Škoda aber das Kernkonzept der Ausstellung nicht aus den Augen verloren: „Der Škoda Pavillon ist seit seiner Eröffnung auf die Bedürfnisse von Familien und die Erwartungen von Fans der Marke ausgerichtet. Deshalb haben wir interaktive Exponate sowie Wettbewerbe und Rätsel integriert, die sich speziell an unsere jüngsten Besucher richten“, sagt Andrea Frydlová, Leiterin des Škoda Museums.

Neuer Škoda Pavillon in der Autostadt (Fotos: Škoda)In einem Sportbereich können Besucher auf einem Heimtrainer gegen einen Computer oder gegeneinander antreten und mit ihrer Muskelkraft die Batterie eines vollelektrischen Škoda Enyaq virtuell aufladen. Für Kinder gibt es einen eigenen Bereich mit Kletterwand, Malecke und Kreuzworträtsel-Wettbewerb. Škoda Experten können ihr Wissen in einem Quiz rund um die Marke und die Inhalte der Ausstellung testen.

Die Besucher können viel über die Geschichte einer der ältesten Automobilmarken der Welt und ihre langjährige und erfolgreiche Motorsporttradition erfahren. Die Ausstellung präsentiert sowohl neue Škoda Fahrzeuge als auch mobile und digitale Dienste. Im Mittelpunkt steht dabei jetzt die Designskulptur eines künftigen großen elektrischen SUV-Modells auf Basis der Studie Vision 7S. Aus der aktuellen Palette sind die Modelle Fabia und Scala sowie das City-SUV Kamiq zu sehen.

Ergänzt wird die Hauptausstellung durch temporäre Sonderausstellungen und Events. So werden zum Beispiel neue Škoda Modelle zum Zeitpunkt ihrer Markteinführung präsentiert. Zu bestimmten Zeiten stehen von Škoda gesponserte Sportveranstaltungen wie die Eishockey-Weltmeisterschaft und die Tour de France im Mittelpunkt. Der Škoda Pavillon in der Autostadt verbuchte allein in den ersten acht Monaten dieses Jahres über 70.000 Besucher.

Anzeige:
state-of-the-art Bauwerke im Bereich mobiler Event- und Sonderbauten sowie kinetische Elemente für Live, Corporate und Sport Veranstaltungen vom Spezialisten