Start Work Renault Österreich mit immersivem Live-Event in Wien

Renault Österreich mit immersivem Live-Event in Wien

641

Am 26. Januar präsentierte Renault Österreich an der Kaiserlichen Wagenburg in Wien vor 150 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Mobilität eine immersive Live-Show. Im Mittelpunkt des Events stand ein siebenminütiges 3D Projection Mapping, welches sowohl mit den anwesenden Zuschauern als auch dem Gebäude der Wagenburg interagierte.

Event an der Kaiserlichen Wagenburg Wien (Fotos: Renault Österreich/leadersnet.at/C. M. Stowasser)Das Museum Kaiserliche Wagenburg befindet sich in der Anlage des Schlosses Schönbrunn und zeigt eine permanente Schau einzigartiger Exponate. Es beherbergt nicht nur eine Kutschen- und Automobilsammlung der kaiserlichen Familie, sondern erzählt auch viel über die Anfänge der österreichischen Mobilität. Grund genug für Renault, die Location als Kooperationspartner und Austragungsort des Renault Live-Events zu wählen, mit dem der neue Megane E-Tech Electric inszeniert werden sollte, den Renault im vergangenen Jahr als erstes Modell seiner Elektrofahrzeuge der „Generation 2.0“ vorgestellt hat.

Event an der Kaiserlichen Wagenburg Wien (Fotos: Renault Österreich/leadersnet.at/C. M. Stowasser)Die Kaiserliche Wagenburg sollte dabei als Bindeglied zwischen prunkvoller österreichischer Fortbewegungs-Historie und mobiler Zukunft dienen, versinnbildlicht durch die aktuelle Kooperation mit Renault und seinem neuen E-Modell. Die Zusammenarbeit mit dieser mehr als geschichtsträchtigen Institution sollte zudem maximale Identifikation und auch lokalen Stolz innerhalb der Zielgruppe hervorrufen. Letzteres war der Marke Renault besonders wichtig, da eine Verlängerung der internationalen Kampagne nur dann ihre volle Wirkung entfaltet, wenn sie für Relevanz im Markt sorgt und die kulturellen Bedürfnisse seiner angesprochenen Audiences erkennt.

Event an der Kaiserlichen Wagenburg Wien (Fotos: Renault Österreich/leadersnet.at/C. M. Stowasser)Die grundlegende Handlung des 3D Projection Mappings wurden von der Wiener Kreativagentur go&try konzipiert, daraufhin von den Grafikdesignern des HFA Studios illustriert und schlussendlich von dem Wiener Animationstudio PESC in ein 3D Projection Mapping verwandelt. Für die von PESC mit maßgeschneiderten Sounds produzierte Lichtshow wurden eigens mehr als 150 Einzel-Illustrationen entworfen und etliche 3D und 2D Szenen animiert. Nach dem Motto „Von Pferdestärken zu Elektropower“ zeigen diese die Transformation der Mobilität und damit den nächsten Schritt vom Verbrenner hin zum Elektroantrieb. Mathieu Prigent von Renault Österreich: „Wir freuen uns sehr über die besonders gelungenen Umsetzungen, die eine Brücke zwischen internationaler Kampagne und österreichischem Publikum herstellen soll.“

Event an der Kaiserlichen Wagenburg Wien (Fotos: Renault Österreich/leadersnet.at/C. M. Stowasser)Dr. Monica Kurzel-Runtscheiner MAS, Direktorin der Kaiserlichen Wagenburg Wien: „Die Kaiserliche Wagenburg dokumentiert die Geschichte der Luxus-Fahrzeuge von den Maultiersänften der frühen Neuzeit bis hin zum Automobil: Das jüngste Objekt ist der künstlerisch gestaltete Formula Renault 1.6., mit dem Ferdinand Habsburg 2014 seine Karriere als Rennfahrer begonnen hat. Die Kooperation mit Renault Österreich freut uns daher besonders und wir sind gespannt darauf, unsere Fassade als Projektionsfläche der Kampagne zu sehen.“ Die lokale Social Media Kampagne zu dem Event wird seit Anfang Februar ausgespielt. Ein Video gibt es hier.