Start Work Atelier Türke inszenierte Multivac auf Anuga FoodTec

Atelier Türke inszenierte Multivac auf Anuga FoodTec

372

Multivac hat sich auf der Anuga FoodTec 2022 in Köln mit einem neuen Messestandkonzept präsentiert, das in Zusammenarbeit mit dem Balinger Messedesigner Atelier Türke entstand.

Gegründet wurde das Unternehmen Multivac 1961, einer der weltweit führenden Anbieter von Verpackungslösungen für Lebensmittel, Life Science- und Healthcare-Produkte sowie Industriegüter, von Sepp Haggenmüller in einer kleinen Garage im schwäbischen Landkreis Unterallgäu. Auch heute noch, 61 Jahre später, ist der Global Player im Alpenvorland beheimatet. „Ein Stück dieser Heimat sollten Besucher auf unserem neuen Messestand der Anuga FoodTec 2022 in Köln mit eigenen Augen erleben und fühlen können“, erklärt dazu Claudia Gross, Vice President Corporate Marketing bei Multivac. „Wir haben deshalb Moderne mit Tradition und die digitalisierte und schnelle Technikwelt mit verbindlicher und entschleunigter Herzlichkeit zusammengeführt.“

Einen Blickfang schon aus der Entfernung bildete der großformatige Deckenabhänger des Messestands. Darauf abgebildet waren zwei Kletterer, die sich auf einem Felsvorsprung die Hände reichen, und das neue Motto, welches das Messe-Team von Multivac unter Leitung von Claudia Gross gemeinsam mit Atelier Türke entwickelt hat: „Reach your PEAQ Performance“. PEAQ, das ist die Abkürzung für Productivity, Efficiency, Availability und Quality – übersetzt Produktivität, Effizienz, Verfügbarkeit und Qualität.

Anzeige: Designmöbel zum mieten – für Messe, Lounge und Hybrid-Event

Die Heimatverbundenheit spiegelte sich auch in der Materialauswahl des Messestands wider. „Die Silhouette der Holzverkleidung im Gastrobereich ist eine Liebeserklärung an die Allgäuer Bergwelt“, sagt Frank Türke, Geschäftsführer von Atelier Türke, der den Stand gemeinsam mit Architektin Sila Baysal und Projektleiter Jürgen Noll konzipiert hat. Das Holz kontrastiere zudem mit den Edelstahloberflächen der Maschinen zum Schneiden, Portionieren, Wiegen, Verpacken und Kontrollieren von Lebensmitteln, die auf dem Messestand zu großen Linienlösungen zusammengesetzt sind.

Anzeige: SWOOFLE – Mietmöbel für Messen und Events

Ein anderer Aspekt bei der Messestandgestaltung war die Nachhaltigkeit. „Deshalb haben wir darauf geachtet, dass unser neuer Messestand besonders nachhaltig ist – mit einem möglichst kleinen CO2-Fußabdruck“, erklärt Claudia Gross. So kommen nur noch Teppichböden und Kabinenwände zum Einsatz, die zu 100 Prozent recycelbar sind oder viele Messen überdauern können wie solide Glasscheiben statt Plexiglasscheiben und ein robuster Eichenboden im Catering-Bereich. Dort gab es ausschließlich regionale Lebensmittel mit kurzen Lieferwegen. Unvermeidliche CO2-Emissionen hat Multivac durch eine Investition in ein Klimaschutzprojekt von Climate Partner ausgeglichen.