Start Work Royal5 aktiviert Flagshipstores der Telekom auch 2022

Royal5 aktiviert Flagshipstores der Telekom auch 2022

325

Royal5, Spezialist für emotionales Live-Marketing unter dem Dach der Brandfit Gruppe, betreut auch 2022 die Flagshipstores der Deutschen Telekom. Gemeinsam mit der Agentur OnTheRock begleitet das Essener Unternehmen die hybride Ausrichtung der Telekom Flagshipstores und etabliert diese als Orte der persönlichen Begegnung. Allein in diesem Jahr sollen insgesamt mehr als 2.000 Workshops, Unterhaltungsformate, hybride Veranstaltungen sowie Live-Events durch Royal5 umgesetzt werden.

Ausgangspunkt für die Neuorientierung des Telekommunikations-Dienstleisters war die Trendwende im stationären Handel: Nachdem diese in den vergangenen Jahren bereits durch Influencer:innen-Marketing vorangetrieben worden war, wurde sie durch die Corona-Pandemie noch einmal beschleunigt. „Der Wunsch nach echten Begegnungen ist nach der Erfahrung von Lockdowns und Social Distancing bei den Menschen ausgeprägter denn je“, erklärt Tobias Becker, Geschäftsführer von Royal5. „Im Einzelhandel geht es den Kund:innen neben dem reinen Kauf verstärkt um Information und Unterhaltung. Identifikation mit der jeweiligen Brand ist für sie ebenso wichtig wie selbst Teil der Markenwelt zu sein.“

Diesem neuen Retail-Verständnis entsprechend werden die Telekom-Flagshipstores durch gezielte Live-Kommunikation zu Anlaufstellen für alle Altersgruppen. Kampagnen, kreative und nachhaltige Events zu aktuellen Themen machen deutlich, wie nahe die Telekom und ihre Mitarbeiter:innen ihren Kund:innen sind. Dabei steht die User-Experience klar im Fokus.

Bereits 2021 setze Royal5 gemeinsam mit der Telekom Projekte und Formate in den Flagshipstores um: Die „Back to School“-Kampagne bot beispielsweise Raum für kreativen Austausch, Lernerfahrungen und Diskussionen. Interaktion gab es bei zahlreichen Mitmach-Workshops zu Themen wie Schulstart oder Wissenschaft.

Anzeige: Technik und Planung aus einer Hand – für hybride Events, Messen, Conventions oder Ausstellungen

Die „Servicing“-Kampagne zielte darauf ab, durch ein vielfältiges Workshop- und Seminarangebot konkrete Hilfestellungen, etwa zum Thema Heimnetz, zu bieten. Gemeinsam mit den Johannitern gelang es im Zuge eines Produkt-Relaunchs, für zahlreiche Interessent:innen Erste-Hilfe-Workshops mit dem Fokus auf Reanimation anzubieten. An sogenannten Mitmach-Samstagen wurden Flagshipstores zu Kreativ-Werkstätten und Kund:innen beispielsweise zu Künstler:innen, Botaniker:innen oder auch Handwerker:innen.

Das Kommunikations-Konzept fokussiert potenzielle Neu- ebenso wie Stammkund:innen. Die Verzahnung von Off- und Onlinepräsenz sowie die stetige Kommunikation via Influencer:innen und Expert:innen vor, während und nach jedem Live-Event tragen zum Erfolg der Maßnahmen bei.