Start Work Porsche zeigt Pop-up-Installationen und junge Kunst in Metropolen

Porsche zeigt Pop-up-Installationen und junge Kunst in Metropolen

343

Mit der Ausstellungsserie „The Art of Dreams“ und der „Global Gallery“ will Porsche Künstlern neue Kanäle bieten, um ihre Werke einem breiten Publikum bekannt zu machen. „The Art of Dreams“ ist als Reihe interaktiver Kunstinstallationen in Metropolen konzipiert. Im Fokus der Kunstwerke steht das Motiv der Träume, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Den Anfang macht der französische Künstler Cyril Lancelin mit „Remember your dreams“; zu sehen ist die überdimensionale Installation im Palais Galliera Musée de la mode de la Ville de Paris. Als nächste Station von „The Art of Dreams“ ist im Frühjahr 2022 eine öffentliche Ausstellung in Mailand geplant. Die Agenturen Gravity und Peak unterstützen Porsche bei dem Projekt.

Global Gallery in Berlin
Global Gallery in Berlin

Die „Global Gallery“ ermöglicht Nachwuchskünstlern, ihre digitalen Werke weltweit auf berühmten Werbeflächen, wie beispielsweise dem Times Square in New York, zu präsentieren. Das Projekt startete am 9. Oktober und läuft insgesamt acht Wochen. Porsche arbeitet dabei mit der Galerie König zusammen, deren Schwerpunkt insbesondere auf jungen Talenten liegt. „Porsche steht für das Erfüllen eines Traums – und das nicht nur beim Sportwagenbau, sondern auch gesellschaftlich: Wir wollen Menschen inspirieren und sie konkret unterstützen, ihre Träume zu verwirklichen“, sagt Robert Ader, Chief Marketing Officer (CMO) bei Porsche. Auf Agentur-Seite arbeitet Porsche hier mit Proximity und PHD zusammen.

Global Gallery in New York City
Global Gallery in New York City

Die virtuellen Kunstwerke der Global Gallery können als digitale Güter, sogenannte Non-Fungible Token (NFT), über misa.art erworben werden. Der Online-Marktplatz wird von der Galerie König betrieben. Die technische Basis bildet mit „Flow“ eine umweltfreundliche Blockchain. Das Angebot soll damit vor allem eine neue Generation von Kunstkäufern anziehen. misa.art/gg bietet zudem Informationen zu den Künstlern und ihrem Schaffen.