Start Work R/GA unterstützt Umweltschützer via Youtube-Kanal

R/GA unterstützt Umweltschützer via Youtube-Kanal

Mit „Preservation Play“ hat das Londoner R/GA Office eine neue Einnahmequelle für Project Zero erschlossen. Project Zero ist eine globale Initiative, die den Schutz der Ozeane vorantreibt. Bei dem Angebot geht es um einen YouTube-Kanal, dessen Werbe-Einnahmen zur Rettung der Natur verwendet werden sollen. Die Partnerschaft wird durch die Veröffentlichung einer neuen Playlist mit Meeresvideos sichtbar.

Ziel ist es, mithilfe von „Preservation Play“ nicht nur Geld sondern auch Aufmerksamkeit für NGOs und Wohltätigkeits-Organisationen zu generieren, die aktiv am Umweltschutz arbeiten. Die erzielten Werbe-Einnahmen gehen direkt an die NGOs. Ein kleiner Teil wird verwendet, um AdWords- und Discovery-Anzeigen zu kaufen, um den Inhalt zu bewerben sowie mehr Aufrufe und mehr Werbeeinnahmen zu erzielen.

Das Banner-Video auf dem YouTube-Kanal von „Preservation Play“ wurde von Schauspieler und Project Zero-Vorstandsmitglied James Jagger vertont. Er sagt: „Die Klänge der Natur verbinden uns mit dem, was wichtig ist. Passiv zuhören und dabei etwas zurückgeben ist eine kluge Idee. Wir ermutigen jeden, den Kanal zu abonnieren und zu streamen, um uns zu helfen, den Ozean zu schützen und wiederherzustellen.“

R/GA London ruft alle anderen NGOs und Wohltätigkeitsorganisationen dazu auf, sich mit R/GA in Verbindung zu setzen, damit auch sie mit „Preservation Play“ Einkommen erzielen können.

„‚Preservation Play‘ ist eine wunderbare Möglichkeit, unserem wichtigsten Ökosystem, dem Ozean, zu helfen. Wir lieben die Idee, dass diejenigen, die mit den Geräuschen des Ozeans abschalten, entspannen oder meditieren möchten, uns jetzt aktiv helfen können, ihn zu erhalten, indem sie einfach streamen“, so Michele Clarke, CEO und Gründerin von Project Zero.

Hier lesen: R/GA veröffentlicht Studie zu Brand Relationship Design