Start Meinung Warum die BOE 2021 verschoben wird

Warum die BOE 2021 verschoben wird

181

Wie bereits gemeldet, wird die Fachmesse BOE International vom Januar in den Juni 2021 verschoben und soll dann als BOE RED am 9. und 10. Juni stattfinden. Als Veranstalter reagiert die Messe Dortmund damit auf die jüngste Entwicklung der Corona-Pandemie. 

„Wir sind uns der schweren und existenzbedrohenden Lage bewusst, in der sich die Industrie für Event- und Erlebnismarketing befindet. Daher ist das Risiko einer kurzfristigen Absage der BOE 2021 aufgrund einer anhaltend belastenden Corona-Situation für die am stärksten betroffene Branche nicht zumutbar. Die rechtzeitige Verschiebung und der neue Termin geben ein Höchstmaß an Planungssicherheit für alle involvierten Akteure“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe: „Es ist ein folgerichtiger Schritt, um der Gesundheit aller Beteiligten höchste Priorität einzuräumen und die BOE zu einem späteren Zeitpunkt erfolgreich durchzuführen.“

Wir haben bei Sabine Loos noch einmal nachgefragt, was geplant wird und welche Erwartungen sie an die Sommer BOE hat.

BlachReport: Sie wollen ab Januar mit verschiedenen Aktivitäten zum neuen Termin im Juni hinführen. Was ist konkret geplant?

Sabine Loos: Wir möchten im Januar damit starten, den Weg zur BOE RED im Juni 2021 gemeinsam mit der Branche zu gehen. Dazu wird es verschiedene Formate auf unterschiedlichen Kanälen geben, über die wir Informationen und Entwicklungen in die Branche bringen wollen. Es soll in regelmäßigen Abständen News zur Messe im Juni geben, die wir entsprechend der Entwicklungen um uns herum anpassen werden. 

BlachReport: Und welche Angebote sind für die BOE Red selbst vorgesehen?

Sabine Loos: Die BOE RED wird sich auch in diesen besonderen Zeiten natürlich rund um die Branche der Live-Kommunikation drehen. Sicherlich wird es ein anderes Setting als gewohnt sein, da wir viel Raum für Austausch und diverse Vortragsprogramme bieten wollen, um Besuchern und Ausstellern ein informatives und den Zeiten angemessenes Veranstaltungsformat zu bieten. Genaueres zu den Inhalten werden wir im Frühjahr 2021 verkünden. 

BlachReport: Welche Erwartungen haben Sie hinsichtlich Aussteller- und Besucherzahlen für die BOE RED?

Sabine Loos: Natürlich ist uns klar, dass die reinen Zahlen, die wir noch im Januar 2020 zur BOE erleben konnten, sehr schwierig zur erreichen werden. Wir sehen in der Durchführung 2021 ganz klar den Ansatz vorne, der Branche eine Plattform zu bieten. Zudem haben wir bereits eine digitale Antwort angekündigt, die auch bei bestehenden Reisebeschränkungen Möglichkeiten bieten soll, an der Messe teilzunehmen. 

BlachReport: Was sagen die großen Aussteller zu dieser Sommer BOE?

Sabine Loos: Sie begrüßen die Verschiebung und sahen eine Durchführung im Januar 2021 aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um Corona-Pandemie als unrealistisch an. Insbesondere die Reisebeschränkungen haben vielen Ausstellern Sorgen bereitet.

BlachReport: Der neue Termin der BOE rückt zeitlich in die Nähe anderer Messen wie Imex in Frankfurt, ISE in Barcelona und Stage Set Scenery. Werden Aussteller und Besucher damit nicht überfordert?

Sabine Loos: Wir liegen mit dem neuen BOE Termin genau in der Mitte der genannten Veranstaltungen, und sehen das eher als Chance, in einem kompakten Monat das verlorene Geschäft des Jahres 2020 in großen Teilen wieder auszugleichen. Weder die Aussteller noch die Besucher werden überfordert, höchsten gefordert. Nach einem Jahr des Stillstands seht sich die Branche nach Austausch, Abstimmung und Gemeinschaft. 

BlachReport: Wird die nächste „reguläre“ BOE dann wieder im Januar stattfinden – also nur sieben Monate nach dem Sommertermin?

Sabine Loos: Zum jetzigen Zeitpunkt sieht unsere Planung genau das vor. Wir sehen diese Zeitspanne nicht als Risiko, sondern eher als Gewinn. Mit der Verschiebung in den Sommer erwirken wir das Maximum an Sicherheit für Aussteller und Besucher. Wir haben als Messestandort ein gut funktionierendes und bewährtes Hygienekonzept, welches von Besuchern wie Ausstellern nach den vergangenen Messen im September als sehr gut ausgezeichnet wurde, dieses werden wir natürlich auch im nächsten Jahr weiterführen und die Entwicklungen rund um die Maßnahmen mitverfolgen. 

Mehr lesen über die BOE . . .